Dreifacher Mord

07. November 2017 08:48; Akt: 07.11.2017 09:08 Print

Todesstrafe für 70-jährige "Schwarze Witwe" in Japan

Die 70-jährige Chisako Kakehi wurde für schuldig befunden, drei Männer umgebracht zu haben um an deren Vermögen zu kommen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit einem Schuldspruch ging am Dienstag ein aufsehenerregender Mordprozess in Japan zu Ende. Ein Gericht in Kyoto sprach die 70-jährige einstige Millionärin Chisako Kakehi schuldig, drei Männer, darunter ihren Ehemann, ermordet zu haben. Ein vierter Mordversuch blieb erfolglos. Sie wurde zum Tod verurteilt.

Kakehi, die in japanischen Medien als "Schwarze Witwe" bezeichnet wird, soll laut Anklage ihre Opfer gezielt ausgesucht und getötet haben, um an deren Vermögen zu kommen.

Suchte Opfer über Datingportal

Einige ihrer Lebenspartner lernte sie über ein Online-Datingportal kennen, bei dem sie gezielt nach wohlhabenden und kinderlosen Männern suchte. Von diesen ließ sie sich deren Lebensversicherungen überschreiben, bevor sie sie mit Zyanid vergiftete. Auf diese Weise soll sie über zehn Jahre umgerechnet 7,7 Millionen Euro kassiert haben.

Nach ihrer Festnahme beteuerte die Frau zunächst ihre Unschuld, sie sei lediglich "vom Schicksal verfolgt". Beim Prozessauftakt im Juni schwieg sie dann.

Überraschendes Geständnis

Später legte sie ein überraschendes Mordgeständnis ab und gab zu, 2013 ihren vierten Ehemann getötet zu haben. Ihre Verteidigung hatte wegen erster Anzeichen von Demenz auf mildernde Umstände plädiert.

Japan ist neben den USA das einzige westliche Industrieland, das noch die Todesstrafe vollstreckt. Eine große Mehrheit der Japaner ist für die Beibehaltung.

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Censorship am 07.11.2017 10:02 Report Diesen Beitrag melden

    Wo bleibt der Applaus?

    Noch kein Jubel der Primitivos bezüglich des staatlichen Mordes?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Censorship am 07.11.2017 10:02 Report Diesen Beitrag melden

    Wo bleibt der Applaus?

    Noch kein Jubel der Primitivos bezüglich des staatlichen Mordes?