Lage gerät außer Kontrolle

02. Januar 2018 08:51; Akt: 02.01.2018 15:37 Print

Immer mehr Tote bei Protesten im Iran

Bei Protesten im Iran sind bislang mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. Präsident Rohani plädiert weiter auf friedliche Diskussion der Missstände.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Nacht auf den heutigen Dienstag sollen in der Region um Isfahan weitere neun Menschen – sechs Demonstranten, ein Mitglied der Revolutionsgarde, ein Passant und ein Polizist – getötet worden sein. Der Revolutionswächter soll von einem Demonstranten mit einem Jagdgewehr niedergeschossen worden sein. Das berichtet das iranische Staatsfernsehen.

Es gibt demnach bereits mindestens 20 Tote in Verbindung mit den anhaltenden Protesten gegen die Regierung. Hunderte Menschen sind zudem bereits festgenommen worden.

Video: Auf dem Enghelab-Platz in Teheran versammelten sich am Neujahrstag tausende Menschen um gegen den "Diktator" Hassan Rohani.



Die Lage in dem Land ist äußerst unübersichtlich. In den sozialen Netzwerken kursieren Behauptungen, dass die Polizei in Dutzenden Städten das Feuer auf Demonstranten eröffnet habe – bestätigte Berichte darüber gibt es bislang allerdings nicht. Die Regierung ließ auch zahlreiche Onlinedienste und den Zugang zum Internet einschränken. So wurde etwa Messaging Dienst "Telegram" lahmgelegt um die Kommunikation unter den Regierungsgegnern zu erschweren.

Selbst Präsident Rohani musste in der Zwischenzeit einräumen, die Lage in seinem Land nicht mehr vollständig unter Kontrolle zu haben. Angefeuert werden die Demonstranten auch von außerhalb. Sowohl die USA, als auch Israel haben sich positiv über einen möglichen Umsturz geäußert.

Infografik: Die Proteste im Iran vom 28. Dezember bis zum Neujahrstag 2018.

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • karla K am 02.01.2018 10:18 Report Diesen Beitrag melden

    Frieden ist Arbeit

    Bürgerkriegsländer sollten sofort isoliert werden! Anstatt friedlich zu Lösungen zu finden, wird zerstört und gemordet. Sich dann aber nach EU abzusetzen und den ganzen Hass mitzubringen muss beendet werden. Nur so begreifen sie, dass Frieden Arbeit bedeutet! Ich kann mich noch gut an die Worte 2015 erinnern. " Macht Frieden in unserem Land, dann gehen wir wieder zurück" Sie sollten begreifen - Bürgerkrieg bedeutet ISOLATION von der übrigen Welt

  • Auchnemeinung am 02.01.2018 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    Die Lunte brennt,

    aber wer hat die ausgelegt?

  • Johann M. am 02.01.2018 09:45 Report Diesen Beitrag melden

    Das wird was werden

    Syrien hat die westliche Welt verloren. Ukraine ist ebenso weg. Auf nach Iran - dass wird aber nicht so glimpflich ausgehen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fuchs am 12.01.2018 13:52 Report Diesen Beitrag melden

    Fuchs

    In den siebzigerjahren wahr Iran moderne, frauen wahren in der Öffentlichkeit keit frei bis der kam und allen sagte das man nach seinen flöte tantz sonst gibts die todes strafe ich wahr vor 5 Jahren in Antalya und iranische Frauen wahren noch beim ankommen verschleiert aber später sahen wir keine verschleiert meher man hat es ihnen gesehen sie suchen nach freiheit und das geht nur wenn sie auf Urlaub fahren raus aus iran natürlich müssen die noch im Flug verschleiert sein bis sie Landen das ist einfach schreklich ein kurzes Leben mit zwang also ist kein wunder sie haben es satt.

  • KritischeStimme am 02.01.2018 16:11 Report Diesen Beitrag melden

    Die Geschichte wiederholt sich

    Vor 6 Jahren began in Syrien die Geheimoperation v US+UK+FR+DE+NL+Israel.Syrische Waehler wurden bezahlt um gegen Assad zustimmen+Aufstaendische wurden trainiert,bewaffnet,finanziert.Elitetruppen+Geheimagente v US+EU wurden aktiv inSyrien.Syriennachbarlaender wurden bestochen.Europaeische Presse wurde getaeuscht o gekauft.EU-Politiker wollten nur noch mit Aufstaendische sprechen so sicher war man von ihrem Sieg.Die Geschichte wiederholt sich.Man koennte auch von Lybien und Ukraine sprechen,das ist alles dieselbe Ebene.Die EU kann nicht neutral bleiben solange man mit USA i/d Nato sitzt

  • karla K am 02.01.2018 10:18 Report Diesen Beitrag melden

    Frieden ist Arbeit

    Bürgerkriegsländer sollten sofort isoliert werden! Anstatt friedlich zu Lösungen zu finden, wird zerstört und gemordet. Sich dann aber nach EU abzusetzen und den ganzen Hass mitzubringen muss beendet werden. Nur so begreifen sie, dass Frieden Arbeit bedeutet! Ich kann mich noch gut an die Worte 2015 erinnern. " Macht Frieden in unserem Land, dann gehen wir wieder zurück" Sie sollten begreifen - Bürgerkrieg bedeutet ISOLATION von der übrigen Welt

  • Auchnemeinung am 02.01.2018 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    Die Lunte brennt,

    aber wer hat die ausgelegt?

  • Johann M. am 02.01.2018 09:45 Report Diesen Beitrag melden

    Das wird was werden

    Syrien hat die westliche Welt verloren. Ukraine ist ebenso weg. Auf nach Iran - dass wird aber nicht so glimpflich ausgehen.