Pastorstreit

16. August 2018 19:35; Akt: 16.08.2018 19:40 Print

USA drohen Türkei mit weiteren Sanktionen

Washington drängt auf die Freilassung des US-Pastors Brunson und intensiviert den Druck auf Ankara.

Us-Präsident Donald Trump im Oval Office. (Bild: Reuters)

Us-Präsident Donald Trump im Oval Office. (Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die US-Regierung hat Ankara mit weiteren Sanktionen gedroht, sollte der in der Türkei festgehaltene US-Pastor Andrew Brunson nicht bald freikommen. Die US-Regierung plane weitere Konsequenzen, wenn die Türkei "ihn nicht schnell frei lässt", sagte Finanzminister Steven Mnuchin am Donnerstag bei einer Kabinettssitzung in Washington in Anwesenheit von Medienvertretern.

Der evangelikale Pfarrer Brunson sitzt seit Oktober 2016 unter Spionage- und Terrorvorwürfen in türkischer U-Haft. US-Präsident Trump und sein Vize Mike Pence dringen seit langem auf seine Freilassung. Anfang August verhängte Trump wegen des Konflikts Sanktionen gegen zwei türkische Minister und schickte damit die ohne schwächelnde türkische Lira auf Talfahrt. Am Mittwoch wies ein Gericht in Izmir einen erneuten Antrag Brunsons auf seine Freilassung zurück.

Inhaftierter Pastor: USA verhängen Sanktionen gegen Türkei

Außerdem verdoppelte Trump die Zölle auf türkische Stahl- und Aluminiumimporte. Als Vergeltung rief der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan seine Landsleute am Dienstag zum Boykott elektronischer Geräte aus den USA auf. Am Mittwoch hob die türkische Regierung die Einfuhrzölle auf mehrere US-Produkte deutlich an.

Von den neuen Zöllen, die Präsident Recep Tayyip Erdogan per Dekret in Kraft setzte, sind vor allem Autos, alkoholische Getränke, Tabak- und Kosmetikprodukte aus den USA betroffen. Für Autos betragen sie 120 Prozent, für alkoholische Getränke 140 Prozent und für Tabak 60 Prozent. Trumps Sprecherin Sarah Sanders erklärte dazu am Mittwoch, die Anhebung der Zölle sei "sicher bedauerlich und ein Schritt in die falsche Richtung".

Die Bilder des Tages
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(nag/20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Luna mit U am 16.08.2018 20:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht vergessen

    Liebe brüssler EU-Regierung sollte der Despot Erdogan bei euch um finanzielle Hilfe betteln dann nicht vergessen das der werte Herr Erdogan die EU und seine Länder vor nicht allzu langer Zeit aufs übelste beschimpft hat, illegale Wahlauftritte gestartet hat und meinte die EU in nur 3. Tagen übernehmen zu können.

    einklappen einklappen
  • Burak am 17.08.2018 00:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Türkei ist schon am Ende

    Die Türkei steht mit dem Rücken zur Wand, nach der Reisesaison kracht alles zusammen.

    einklappen einklappen
  • JJ am 17.08.2018 08:44 Report Diesen Beitrag melden

    Wer hält es länger aus?

    Die Türkei oder die USA? Tjo, mein lieber Erdogan, jetzt hast dich mit dem falschen angelegt, bin zwar kein Fan von Trump aber noch weniger von diesem Diktator...

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Alter Politfuchs am 17.08.2018 13:30 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Zeichen von Schwäche

    Drohungen sind ein Zeichen von Schwäche. Wahre Stärke ist, die Drohungen sogleich in Tat umzusetzen!

  • JJ am 17.08.2018 08:44 Report Diesen Beitrag melden

    Wer hält es länger aus?

    Die Türkei oder die USA? Tjo, mein lieber Erdogan, jetzt hast dich mit dem falschen angelegt, bin zwar kein Fan von Trump aber noch weniger von diesem Diktator...

  • *grübel* am 17.08.2018 01:38 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso

    schickt das US-Regime auch einen Priester der aussieht wie ein Darsteller aus Mission Impossible?

  • Burak am 17.08.2018 00:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Türkei ist schon am Ende

    Die Türkei steht mit dem Rücken zur Wand, nach der Reisesaison kracht alles zusammen.

    • Grtlinde M am 17.08.2018 12:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Burak

      Trotzdem fliegen noch immer viele Hirnis hin?!!!! Die Gier ist ein Hund!

    einklappen einklappen
  • Neutral + am 16.08.2018 21:53 Report Diesen Beitrag melden

    Untertrieben

    Ist das etwa der ISIS Gründer Andrew Brunson ?