Ärzte geschockt

07. März 2018 18:31; Akt: 07.03.2018 18:45 Print

Von rohem Fleisch: Mann hatte Bandwürmer im Kopf

Monatelang hatte ein Chinese Beschwerden, litt unter Kopfweh und Übelkeit. Die Ärzte machten bei der Untersuchung eine grausliche Entdeckung.

Bandwürmer können bis zu 1,5 Meter lang werden (Symbolbild/Kenny Bahn/This Won't Hurt A Bit (Bild: zVg)

Bandwürmer können bis zu 1,5 Meter lang werden (Symbolbild/Kenny Bahn/This Won't Hurt A Bit (Bild: zVg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Herr Wu (46) wurde von seiner Familie ins Spital geschickt, als seine Beschwerden immer ärger wurden. Die Ärzte durchleuchteten seinen Kopf - und fanden etwa 30 taschenähnliche Gebilde im Gehirn. Bei der anschließenden Schädeloperation wurden sie entfernt - 30 Bandwurm-Eier und Larven hatten sich im Gehirn eingenistet, die sich zum Teil sogar bewegten!

Schweinefleisch roh gegessen

Die Ärzte vermuten, dass Wu infiziertes Schweinefleisch gegessen hat. Der Mann gestand, dass er gerne rohes Fleisch esse. So gelangten die Bandwürmer in den Körper des Mannes, verursachten die Gesundheitsprobleme. Nach der Operation braucht Wu Folgebehandlungen, um sicherzustellen, dass alle Bandwürmer gekillt wurden.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.