"Bin doch nicht bekloppt"

20. Februar 2018 15:54; Akt: 20.02.2018 17:05 Print

Wütende Oma (88) rammt Auto mit ihrem Rollator

Eine 88-Jährige soll sich über ein (ihrer Meinung nach falsch geparktes) Auto dermaßen geärgert haben, dass sie mit ihrem Rollator dagegen fuhr.

Wütende Oma rammte Auto mit Rollator. (Symbol) (Bild: iStock)

Wütende Oma rammte Auto mit Rollator. (Symbol) (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine 88-jährige Frau aus Aachen (Deutschland) löste einen ungewöhnlichen Polizeieinsatz aus, nachdem sie einen am Straßenrand geparkten Wagen absichtlich mit ihrem Rollator rammte.

Gegenüber den Beamten gab sie verärgert an, nicht genügend Platz gehabt zu haben: "Ständig muss ich ausweichen und meinen Rollator irgendwo rauf- und runterheben. Das macht mich wütend", so die Seniorin laut Polizeiaussendung, in der es mit einem Schmunzeln übrigens auch heißt, dass sich die "Justiz nun angesichts der Rüstigkeit der Dame warm anziehen" müsse, wenn die Verhandlung ansteht.

"Was soll die Frage?"

Die Besitzerin (22) des Wagens habe die 88-Jährige vergeblich darauf hingewiesen, dass zuvor noch eine Frau mit Doppelkinderwagen problemlos an dem Auto vorbeigekommen sei. Mehr als eine Entschuldigung wollte sie von der Seniorin gar nicht hören. Als diese aber stur auf ihr Recht pochte, verständigte die 22-Jährige schließlich die Polizei.

Gegen die wütende Seniorin wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. Am Auto entstand ein Lackschaden. Wie die Aachener Polizei in ihrer Aussendung schreibt, antwortete die 88-Jährige auf die Frage, ob sie in Betreuung sei, harsch: "Was soll die Frage, ich bin doch nicht bekloppt." Mit dem ungewöhnlichen Fall muss sich nun ein Aachener Gericht beschäftigen.

Die Bilder des Tages:
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Toni am 20.02.2018 23:07 Report Diesen Beitrag melden

    ich bin ich

    Wutbürger sind momentan leider in. Auf andere wird nicht gedacht. Es gibt sehr viele rechthaberische Menschen

    einklappen einklappen
  • Anton Fuchs am 21.02.2018 10:03 Report Diesen Beitrag melden

    am Straßenrand geparkten Wagen

    Um das beurteilen zu können, müsste man schon sehen, wie der PKW tatsächlich geparkt hat.

  • Norbert am 21.02.2018 08:01 Report Diesen Beitrag melden

    Gut gemacht

    Es mag ja nicht leicht sein einen Parkplatz zu finden, aber die Autofahrerin tat sich sicher leichter, einige Schritte weiter zu gehen. Einfach den Gehweg zu benutzen ist nicht die feine Art.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Anton Fuchs am 21.02.2018 10:03 Report Diesen Beitrag melden

    am Straßenrand geparkten Wagen

    Um das beurteilen zu können, müsste man schon sehen, wie der PKW tatsächlich geparkt hat.

  • Norbert am 21.02.2018 08:01 Report Diesen Beitrag melden

    Gut gemacht

    Es mag ja nicht leicht sein einen Parkplatz zu finden, aber die Autofahrerin tat sich sicher leichter, einige Schritte weiter zu gehen. Einfach den Gehweg zu benutzen ist nicht die feine Art.

  • Toni am 20.02.2018 23:07 Report Diesen Beitrag melden

    ich bin ich

    Wutbürger sind momentan leider in. Auf andere wird nicht gedacht. Es gibt sehr viele rechthaberische Menschen

    • Scho wieder i am 21.02.2018 06:45 Report Diesen Beitrag melden

      Aber net nur die Alte,

      auch die Fahrerin gehört dazu.

    einklappen einklappen