Streit um Symbol

20. Mai 2017 11:25; Akt: 20.05.2017 12:15 Print

Zu christlich: Grüne gegen Kreuz auf Schlosskuppel

Um das berühmte Stadtschloss in Berlin tobt ein Kulturkampf: Grüne und Linke wollen unbedingt verhindern, dass auf die Kuppel wieder ein Kreuz kommt.

Kreuz oder nicht Kreuz? Grüne und Linke lehnen das christliche Symbol auf der Kuppel ab. (Bild: Caro)

Kreuz oder nicht Kreuz? Grüne und Linke lehnen das christliche Symbol auf der Kuppel ab. (Bild: Caro)

Fehler gesehen?

Ein vergoldetes Riesenkreuz im Zentrum von Berlin sorgt für heftige politische Debatten: Denn auf dem neu errichteten Stadtschloss von Berlin (beherbergt künftig das Humboldt-Forum) soll auf der 70 Meter hohen Kuppel (wieder) ein Kreuz errichtet werden - doch das christliche Symbol stört die Grünen und die Linken.

Kreuz zahlt Otto-Witwe

Gesponsert wird das goldene Kreuz von Inga Maren Otto, die mit einem sechsstelligen Betrag für das Kreuz das Andenken an ihren Gatten, Versandhandel-Gründer Werner Otto, hochhalten will.

Die deutsche "Welt" zitierte eine Linken-Politikerin, die sich gegen die "Hierarchisierung der Kulturen und Religionen" ausspricht: "Es braucht jetzt eine öffentliche Debatte über die Frage nach dem Kreuz, um die Idee noch zu verhindern."

Auch die Grünen wollen kein Kreuz mehr, obwohl ein solches beim historischen Vorbild, wie alte Fotos zeigen, auf der Kuppel montiert war: "Das Humboldt-Forum auf eine Religion zu reduzieren entspricht nicht dem humanistischen Grundgedanken und wäre falsch. Das neue Berliner Stadtschloss soll schließlich dem Austausch aller Kulturen dienen", erklärte die Grünen-Fraktionschefin in Berlin, Antje Kapek, der "Welt".

Die Bauherren wollen allerdings am Kreuz festhalten, weil sie dem Originalzustand des Schlosses möglichst nahe kommen wollen. Auch die Kirche sowie CDU-Politiker sprachen sich für das Christen-Symbol auf der Kuppel aus.

Stadtschloss statt "Palast der Republik"

Das Stadtschloss im Herzen Berlins wurde bereits im 15. Jahrhundert errichtet, ab 1871 diente es als kaiserliche Residenz. In der DDR wurde das Gebäude abgerissen, stattdessen entstand hier der "Palast der Republik". Nachdem auch dieser geschleift wurde, entschied man sich zum Neubau des Schlosses mit Wiederherstellung der alten Fassade. 2019 soll das Gebäude eröffnet werden - ob mit oder ohne Kreuz, wird sich zeigen. Und über die zwei neben der Kuppel geplanten Propheten des Altens Testamentes hat sich noch gar niemand aufgeregt.

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • PACO am 20.05.2017 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu christlich???

    Und was soll dann drauf bitte? In welchem Land leben wir bitte??? Ich weis nicht mehr was mit dieser Welt los ist? Was soll das?

    einklappen einklappen
  • WolfgangHeute am 20.05.2017 12:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selbstverleugnung

    Bereiten sich die Linken und die Grünen schon auf den Halbmond vor?

  • Felixaustria am 20.05.2017 12:31 Report Diesen Beitrag melden

    Rot-Grün

    Wir müssen Rot-Grün verhindern!

Die neusten Leser-Kommentare

  • AuchneMeinung am 21.05.2017 10:38 Report Diesen Beitrag melden

    Freue mich schon ...

    auf den Tag, wo die Grünen gegen sich selbst als Bewegung sind, und sich selbst klagen!

  • TantePolly am 21.05.2017 09:54 Report Diesen Beitrag melden

    Ich habe den Verdacht,

    dass viele Grüne in ihrem früheren Leben Vampire waren und sich deshalb vor einem Kreuz fürchten.

    • Tarkov am 21.05.2017 10:56 Report Diesen Beitrag melden

      Ich habe den Verdacht

      dass viele, die auf einmal so christlich tun, nicht mal regelmässig in die Kirche gehen und sonstige Dinge tun, die man als Christ so macht. Geschweige denn, dass sie die Lehre Jesu wirklich kennen und verinnerlicht haben.

    • Wolfgang W am 22.05.2017 17:09 Report Diesen Beitrag melden

      Was für ein Haus wollt ihr mir bauen...

      ...ist doch die Erde der Schemel meiner Füsse...sprach der Herr. PS: In eine Kirche zu gehen, macht dich genausowenig zum Christen...wie dich "in eine Garage zu gehen"...zum Auto macht. ;-)

    einklappen einklappen
  • Bubi am 21.05.2017 08:23 Report Diesen Beitrag melden

    Kreuz

    doch das christliche Symbol stört die Grünen und die Linken. Wir leben in einer christlichen Kultur, aber wie üblich sind es wieder die Grünen denen das nicht passt, wie so vieles was eigentlich unserer Kultur entspricht. Sollen sie doch auswandern wenn ihnen die christliche Kultur nichts mehr Wert ist, solche haben hier nichts mehr verloren!

  • Jawollus am 21.05.2017 07:47 Report Diesen Beitrag melden

    Gleiches Recht für alle

    Kein Problem damit, solange gleiches Recht für alle gilt. Wenn man christliche Glaubenssymbole aus der Öffentlichkeit entfernen will, dann bitte auch sämtliche Minarette abmontieren, denn diese sind auch ein öffentlich dargestelltes Glaubenssymbol.

    • Wolfgang W am 22.05.2017 17:14 Report Diesen Beitrag melden

      Da bin ich dabei...

      ...sind alle gängigen sogenannten "Glaubenssymbole"....ohnehin vom biblischen Gott als "Götzen" erachtet. So zumindest meine bescheidene Meinung, aufgrund jahrelangem Erkundens. Goldenes Kalb, Kreuz, Halbmond....alles das selbe Gesocks. ;-)

    einklappen einklappen
  • Friedrich Woller am 21.05.2017 07:20 Report Diesen Beitrag melden

    Sixx

    War dort eins? Dann kommt wieder eins !