Produktrückruf

09. Oktober 2018 21:28; Akt: 09.10.2018 21:53 Print

Rohrreiniger-Rückstände in der Heumilch entdeckt

Die Firma Lidl Österreich muss ein Milchprodukt zurückrufen. Es wurden Rückstände von Reinigungsmitteln festgestellt.

 (Bild: Lidl)

(Bild: Lidl)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lidl Österreich hat einen Produktrückruf veröffentlicht. Die Erlebnis Sennerei Zillertal KG, die das Produkt "Bio Heumilch 3,6 Prozent Fett, längerhaltbar, 0,5 l" der Marke "Ein gutes Stück Heimat" produziert, muss seine Ware zurückrufen.

Es könne nicht ausgeschlossen werde, dass die Milch mit Rückständen von Reinigungsmitteln für die Rohrreinigung verunreinigt ist.

Das kann ein Gesundheitsrisiko darstellen, deshalb sollt Kunden die Milch nicht zu sich nehmen. Betroffen sind Kartons mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12.10.2018.

Fast in ganz Österreich verkauft
Das betroffene Produkt wurde bei Lidl Österreich fast in ganz Österreich (außer in Kärnten und der Steiermark) verkauft. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes hat Lidl sofort reagiert.

Andere Packungsgrößen oder Produkte der Marke "Ein gutes Stück Heimat" sind nicht betroffen. Die Sennerei Zillertal KG entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Rückgabe
Die Produkte können auch ohne Kaufbeleg in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden und bekommen den Kaufpreis rückerstattet.

Eine kostenlose Hotline wurde unter 0800/500 810 eingerichtet und ist von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und am Samstag von 8 bis 17 Uhr erreichbar.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mene am 09.10.2018 22:04 Report Diesen Beitrag melden

    Wird bekannt 2 Tage vorm MHD ....

    Des gebens 2 Tage vor Ablauf der Milch bekannt wo die meisten schon wohl verbraucht sind sollte sowas in der Charge Ned schon vorher überprüfen sein bevors im Regal steht ?

    einklappen einklappen
  • nabumm am 10.10.2018 00:21 Report Diesen Beitrag melden

    lidl

    zuerst das freshona gemüse wegen listerien zurückgerufen und jetzt die milch wegen rohrreinigern. wie verlässlich ist der lidl eigentlich noch?

    einklappen einklappen
  • Free am 09.10.2018 23:27 Report Diesen Beitrag melden

    Rohrreiniger-Rückstände in der Heumilch

    Als erstes wurde bei der Produktion fahrlässig gearbeitet. Und die Kühe fressen auf der Weide Kräuter und Gräser. Außerdem sind die Kühe wiederkäuer und duchs melken der Kühe bekommt man die Milch. Aber es gibt keine Heumilch bzw. ohne Kühe keine Milch. Hier dürfte in der Biologie und Chemie in der Schule, was verpasst haben. Ist Betrug mit der Heumilch usw.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Wienerwiderwillens am 10.10.2018 11:26 Report Diesen Beitrag melden

    Lidl

    Entweder kaufe ich immer die "schlechten" Produkte, oder es ist tatsächlich vieles verunreinigt und verseucht. Mit rapide ansteigender Hautunreinheit, Magenverstimmung und Durchfall ist zu rechnen wenn von dort Milch, Fleisch oder Wurst konsumiert wird. Selbst von tiefgekühltem Gemüse. Vom dort anzutreffenden Klientell mal abgesehen.

  • Knut Randauch am 10.10.2018 10:17 Report Diesen Beitrag melden

    Wer kauft übrigens

    ESL-Milch in Halbliterpackungen? Wenn ich Milch trinken will, dann bald und in angemessenen Mengen. Der halbe Liter füllt ja symbolisch nicht einmal einen hohlen Zahn.

  • Knut Randauch am 10.10.2018 10:06 Report Diesen Beitrag melden

    Ich weiß nicht, ob

    Lidl ein eigenes Qualitätslabor hat und die angebotene Ware einer Eingangskontrolle durchführt. Aber gerade bei einem kurzlebigen Produkt wie Milch stelle ich es mir schwierig vor. Bis das ganze Laborprozedere (Probenahmen in ganz Österreich, Probenversand an das Labor, Analyse, tippen der Protokolle, Auswerung und dann ggf. ein Rückruf) durchexerziert ist, ist die Milch entweder getrunken oder verdorben.

  • Sucher am 10.10.2018 09:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bio

    Was da für Dreck als Bio verkauft wird , kauft wieder Sachen ein die nicht mit Bio gekennzeichnet wurden.

  • OnkelDagobert am 10.10.2018 09:04 Report Diesen Beitrag melden

    Zumindest am Land

    Kann man regional beim Bauern einkaufen. Ein Liter Milch in der Buckligen Welt kostet beim Bauern um 20 Cent mehr als im Markt. Sage und schreibe 2 Euro je Monat lege ich für frische Milch drauf...