Karten-Tausch

31. Dezember 2011 20:36; Akt: 02.01.2012 11:01 Print

Hacker stehlen tausende Diners Club Karten-Daten

Diners Club muss tausende Kreditkarten umtauschen. Bei einem riesigen Datenklau sollen wichtige Informationen in falsche Hände geraten sein. Manipulationen bei Schmuckhändlern und Juwelieren, die mit der Kreditkartenfirma zusammenarbeiten, ließen die Alarmglocken schrillen.

Fehler gesehen?

"Bislang ist es nur ein Verdacht. Wir handeln aber im Sinne unserer Kunden vorbeugend", zitiert die Kronen Zeitung in ihrer Sonntags-Ausgabe den Diners-Club-Geschäftsführer in Österreich, Karl Kainzner.

Durch Manipulationen bei Diners-Club-Vertragspartnern, Schmuckhändlern und Juwelieren, sei demnach ein Sicherheitsalarm ausgelöst worden. Die Kreditkartenfirma habe daraufhin tausende Konten gesperrt und die zugehörigen Karten ausgetauscht.

Kunden bereits informiert

Eine entsprechende Meldung an die Kunden habe es "in den Tagen um Weihnachten" gegeben. Die Krone berichtete von einem großangelegten Hacker-Angriff auf Diners Club, wie es ihn zuvor auch auf Firmen in anderen Ländern gegeben hatte.

APA/Red.