Shopping statt Sparbuch!

06. Dezember 2011 21:09; Akt: 07.12.2011 01:01 Print

Wofür wir unser Geld ausgeben

Ungewöhnlicher Trend! Aufgrund der Krise stecken wir Österreicher immer mehr Geld in "Güter des langfristigen Bedarfs" wie etwa Plasma- und LCD-TV-Geräte. Gleichzeitig wird weniger gespart.

storybild

(Bild: Fotolia)

Fehler gesehen?

Ungewöhnlicher Trend! Aufgrund der Krise stecken wir Österreicher immer mehr Geld in "Güter des langfristigen Bedarfs" wie etwa Plasma- und LCD-TV-Geräte. Gleichzeitig wird weniger gespart.

Innerhalb von zwei Jahren ist das Sparvolumen in Österreich um 18 Prozent gesunken. Das Geld ging laut RegioPlan-Studie für gestiegene Fixkosten drauf, die mittlerweile 50 Prozent des verfügbaren Einkommens auffressen.

Allerdings machten die Haushalte auch mehr Euros etwa für TV-Geräte (+15 %), Elektrohaushaltsgeräte wie Espressomaschinen (+20 %), Wäschetrockner (+12 %) und Waschmaschinen (+9 %) locker.

Insgesamt werden die Konsumausgaben privater Haushalte (im Schnitt 2,3 Personen) heuer 43.325 Euro betragen. Im Jahr 2007 waren es noch 40.396 Euro.