Umfrage der AK

27. Juni 2018 06:20; Akt: 27.06.2018 06:20 Print

48 Prozent klagen über zu viel Stress

Das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Arbeiterkammer unter 300-Austrobetriebsräten soll ein weiteres Argument gegen den 12-Stundentag sein.

Viele Arbeitnehmer klagen über zu viel Stress. (Bild: imago stock & people)

Viele Arbeitnehmer klagen über zu viel Stress. (Bild: imago stock & people)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Polit-Tauziehen um den 12-Stunden-Arbeitstag mit SPÖ, ÖGB und AK auf der einen, der Regierung auf der anderen
Seite geht in die nächste Runde. Diesmal schickt die Arbeiterkammer eine Betriebsräte-Befragung in den Ring, die zu dem Schluss kommt: Die Jobbelastung wird auch so zum Problem.

Umfrage
12-Stunden-Tag und 60-Stunden-Woche: Gute Idee oder Alptraum für Arbeitnehmer?
70 %
10 %
17 %
3 %
Insgesamt 16952 Teilnehmer

Konkret sind demnach 48 Prozent der Befragten schon jetzt mit Druck und Arbeitsmenge unglücklich. 52 Prozent sagen zudem, dass die Belastung in den letzten zwölf Monaten zugenommen hat.
Für 40 Prozent blieb sie unverändert, nur 8 Prozent stellten eine Entlastung fest.

Was die Kämmerer auch betonen: 57 Prozent gaben an, dass in ihrer Firma bereits eine Betriebsvereinbarung über fallweise zwölf Stunden Arbeit am Tag existiert. Das allerdings mit Zustimmung des Betriebsrates, der, so die AK, "vernünftige Bedingungen wie Freizeitblöcke und zusätzliches Geld verhandeln kann."

Die Bilder des Tages:
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Martin am 27.06.2018 08:10 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Wunder

    Wundert mich nicht überall wird gespart und die Leute ausquetscht wie eine Zitrone und wennst as nimma schaffst bist weg vom Fenster. Und un der privaten is überhaupt ein horror da läuft ned viel nach Gesetz

    einklappen einklappen
  • Hades am 27.06.2018 06:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dramaqueen Kern

    Der Kern, der verlogene Heuchler, war selber für eine Arbeitszeitflexibilisierung. Jetzt in der Opposition ist das natürlich ein Skandal.

  • Konfusius am 28.06.2018 10:40 Report Diesen Beitrag melden

    Burnout wird uns traut

    Schon jetzt haben sehr viele Leute mit ihrer Arbeit Probleme. Wie werden sie erst wehklagen, wenn sie zwölf Stunden auf Achse sein müssen?

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • manu am 29.06.2018 17:27 Report Diesen Beitrag melden

    ja ja

    alle haben nur noch streß sind burnout gefährdet und bekommen depressionen scheint die euen modekrankheiten zu sein und was sollen unsere großeltern sagen die haben weit mehr und schwerer gearbeitet als so mancher heute

  • Konfusius am 28.06.2018 10:40 Report Diesen Beitrag melden

    Burnout wird uns traut

    Schon jetzt haben sehr viele Leute mit ihrer Arbeit Probleme. Wie werden sie erst wehklagen, wenn sie zwölf Stunden auf Achse sein müssen?

    • PeterKarl am 28.06.2018 12:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Konfusius

      interessanter Weise hat es Bourne Out vor ein paar Jahren noch gar nicht gegeben. Heute trifft das auf jeden der Sozialschmarotzer zu.

    • Marianne am 28.06.2018 16:27 Report Diesen Beitrag melden

      Frau

      War als DGKS im Krankenhaus 40 Jahre beschäftigt und habe oft 12 Stunden gearbeitet. Die Gefahr, einen Fehler durch dir länger als 8 Stunden dauernde Arbeitszeit zu begehen,wird größer. Wenn man noch eine Familie zu versorgen hat, ist dies eine gewaltige Belastung.

    einklappen einklappen
  • Martin am 27.06.2018 08:10 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Wunder

    Wundert mich nicht überall wird gespart und die Leute ausquetscht wie eine Zitrone und wennst as nimma schaffst bist weg vom Fenster. Und un der privaten is überhaupt ein horror da läuft ned viel nach Gesetz

    • Popa Chubby am 27.06.2018 09:14 Report Diesen Beitrag melden

      Wennst es nicht mehr schaffst, nehmen

      Dir die Kapitalisten auch noch das Letzte was Du noch besitzt weg: Auto, Haus, Eigentumswohnung, Dein Hobby, einfach Alles. Dann bist du kein Mensch mehr, wenn Du nicht mehr ausschließlich dein ganzes Leben dem gleichermaßen unverdienten wie unverschämten Reichtum der Ausbeuter widmest.

    einklappen einklappen
  • Berlakovits am 27.06.2018 08:02 Report Diesen Beitrag melden

    Idealberuf Bauer

    Man hat Stress beim Sähen und Ernten aber die meiste Zeit kann man gemütlich zuschauen wie das Kraut wächst und wächst und wächst. Was ich damit sagen will ist folgendes. Erstens ist die Berufswahl wichtig, um Stress zu vermeiden und zweitens wenn man etwas gelernt hat und etwas kann, dann kann man für eine Stunde Arbeit mehr verrechnen als einer der nichts gelernt hat und nichts kann. So kann man dann mit einem höherem Stundensatz schon mit vielleicht 5-6 Stunden Arbeit am Tag das Auslangen finden und hat dann Zeit für Hobbies und Familie.

    • Popa Chubby am 27.06.2018 09:15 Report Diesen Beitrag melden

      Und der Steuerzahler darf Dir Alles

      blechen, der hat Hungerlöhne wegen Deinem Reichtum als Bauer. Jeder der nicht als Bauer geboren wurde ist selber schuld.

    • fams am 27.06.2018 12:46 Report Diesen Beitrag melden

      jo jo

      da kennt sich wohl ein Betonkind sehr gut aus. arbeite selbst ind der landwirtschaft und da gibts übers ganze Jahr über aus stress, egal obsaatbeet vorbereiten, Maschinen reparieren, düngen, unkrautbekämpfung, ein Haufenweise Papierkrieg wo man Monate lang im Büro hockt und sich den Kopf zerbricht, und im Winter gibts auch genug zum tun. Saatgut ausrechnen, Düngebilanz, Anbauplan etc. neben bei für 3 Haushalte holz schneiden-holz spalten- sortieren und wegräumen, bei den Maschinen service arbeiten und Reparaturen und und und.... und da will einer schreiben bei uns gibts keinen Stress

    • Popa Chubby am 27.06.2018 15:44 Report Diesen Beitrag melden

      Ich wohne seit meiner Geburt am Land

      Ich haben Verwandte die eine Landwirtschaft haben, aber keine Saubauerei, die haben einen kleinen Bio-Nenbenerwerbsbetrieb und eine Gärtnerei. Ich suche seit Jahren vergeblich die Armut am Land, außer Vollversorgte, rücktändige und wirklich eingeschränkte Suderanten, finde ich Nichts. Melden Sie sich aber wenn Sie die Armut (nicht die im Geiste!) gefunden haben.

    • schurkraid am 27.06.2018 17:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Berlakovits

      das was du sagst gilt sber nur für selbstständige ich kann nicht 8 stunden schreiben und dann nch 6 stunden nachhause gehen... ich nuss eher 8 stunden schreiben der kunde zahlt und nä hste baustelle sollte ich dann in den rest 2 stunden schaffen für 3 std schreiben... das ist der stress egal wie gut du im beruf bist

    einklappen einklappen
  • Hades am 27.06.2018 06:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dramaqueen Kern

    Der Kern, der verlogene Heuchler, war selber für eine Arbeitszeitflexibilisierung. Jetzt in der Opposition ist das natürlich ein Skandal.