Shopping-Eklat

07. Dezember 2017 14:17; Akt: 07.12.2017 15:46 Print

Amazon verkauft "Nazi-Lego"

Schock bei der Suche nach Lego-Männchen beim Versandriesen Amazon: Ein Vater entdeckte Figuren in Nazi-Outfits.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie sind klein, sehen wie Lego-Figuren aus und hören auf Namen wie "Herbert", "Egon", "Wolfgang" oder "Heinz". Doch anders als die Spielzeuge des dänischen Klötzchen-Herstellers tragen diese kleinen Männchen Uniformen der deutschen Wehrmacht. Trotzdem werden sie über Amazon verkauft.

Umfrage
Sind sie ein Lego-Fan?
68 %
23 %
9 %
Insgesamt 47 Teilnehmer

Die Konzerne Amazon und Lego haben nicht unmittelbar etwas mit dem "Nazi-Spielzeug" zu tun. Der Verkäufer aus Hummetroth nahe der deutschen Stadt Frankfurt am Main benutzt Amazon nur als Vertriebsweg für seine "Kreationen". Es sind keine originalen Lego-Produkte, aber mit den echten Klötzchen kompatibel. Neben den fragwürdigen Soldaten werden auch Star Wars-Figuren angeboten.

Petition gestartet

Ein entsetzter Vater hat eine Online-Petition gestartet, um die Figuren von der Amazon-Plattform zu verbannen. "Auf der Suche nach Lego-Figuren auf Amazon bin ich auf etwas gestoßen, das für Sie von enormer Dringlichkeit ist, denn dort werden von anderen Herstellern Figuren im Lego-Stil angeboten, die kompatibel sind zu den original Lego-Figuren, die jedoch Offiziere, Soldaten, usw. der Waffen-SS darstellen und somit den Nationalsozialismus verharmlosen", heißt es dort an Amazon und Lego gewandt.

Und weiter: "Wie man unschwer erkennen kann, sehen diese Figuren den Original Lego-Figuren zum Täuschen ähnlich, zeigen aber nationalsozialistische Symbole wie den Reichsadler, das Eiserne Kreuz und die Totenköpfe auf dem Kragen.
Zusätzlich verwenden die Hersteller dieser Figuren oft den Namen Lego in ihrer Produktbeschreibung bzw. beanspruchen, original Lego Teile zu verwenden."

Tatsächlich dürfte Lego nicht glücklich sein, wenn die Marke für diese inoffiziellen Figuren benutzt wird. Die Petition hat bisher fast 500 Unterschriften gesammelt.

Die Bilder des Tages

Die Bilder des Tages

(lu)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Beno am 08.12.2017 01:25 Report Diesen Beitrag melden

    niedlich, etwas für Lego sammler

    Der kleine Lego Soldat hat aber kein hacken kreuz also ist er nicht verboten. Wenn es wegen dem Adler und eiserne kreuz ist, meine güte, dann müssten alle Adler und allgemein alle kreuze verboten werden, aber schleunigst. Auch das Keltische Kreuz. Und überhaupt die Petition können die sich auf den Bauch schlagen, wer die unterschreibt verleugnet die Zeit Geschichte, so als wäre der 2.Weltkrieg nie dagewesen. Kinder sollten darüber auch bescheid wissen, und außerdem sammeln eher Erwachsene solche Figuren, die später sehr wertvoll sind, ich selbst gehöre zu solchen Sammlern.

  • TantePolly am 07.12.2017 19:15 Report Diesen Beitrag melden

    Ich stoße immer wieder auf

    Filme im TV welche auch solche Figuren mit nationalsozialistischen Symbolen wie den Reichsadler, das Eiserne Kreuz und die Totenköpfe auf dem Kragen zeigen. Häufig werden solche Figuren sogar preisgekrönt, wie z.B. ein neurotischer Auslandsösterreicher und Oscar-Ggewinner.

  • Benny am 08.12.2017 05:50 Report Diesen Beitrag melden

    Und Cowboys sind beliebt und erlaubt,

    das heisst diejenigen, die Landraub begangen und die Ureinwohner Amerikas ausgerottet haben ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Albert am 10.12.2017 17:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wo ist das Problem?

    Im Modelbau gibt es alles mögliche von der Wehrmacht. Interessiert dort auch niemanden. Die Firma Lego hat hiermit ohnenhin nichts zu tun.

  • Joseph am 08.12.2017 07:24 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts Neues

    Das fällt erst "jetzt" auf??? Seit Jahren, fast schon 2 Jahrzehnten produziert ein Hersteller "Kriegs-Lego"; von Panzer bis andere Einheiten; aktuelle wie historische Armeen; früher sogar im herkömmlichen Spielzeugladen, Jahrmärkten usw.

  • Benny am 08.12.2017 05:50 Report Diesen Beitrag melden

    Und Cowboys sind beliebt und erlaubt,

    das heisst diejenigen, die Landraub begangen und die Ureinwohner Amerikas ausgerottet haben ...

  • hueher am 08.12.2017 04:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Amazon als N...i Händler?

    wenn jemand im Garten eine Reichsfahne aufhängt oder Ähnliches, dann kommt sofort der Staatsanwalt mit Polizei......und es droht Gefängnis. Aber wenn Amazon Blödsin verkauft sagt niemand etwas, sollte das ein Kniefall vor den USA sein? Langsam wird Amazon zum Müllverkäufer............

    • Stefan V. am 09.12.2017 23:04 Report Diesen Beitrag melden

      Quatsch

      Wo sind denn bei obiger Figur bitte verfassungsfeindliche Symbole zu erkennen? Übrigens finden ebendiese in Kino, TV sowie in Games sehr wohl Verwendung, auch da gibt es rechtlichen Spielraum... und Wehrmachtsuniformen sind nun mal Teil der Geschichte, warum sollten Fake-Legofiguren aus China diese also nicht tragen dürfen? Die fraglichen Figuren werden weiters nicht von Amazon selbst sondern über den Marketplace vertrieben...

    einklappen einklappen
  • Zeitungsleser am 08.12.2017 03:30 Report Diesen Beitrag melden

    Vergangenheitsbewältigung

    das ist Geschichte! was, wenn ich mich über Zinnsoldaten, Cowboy- und Indianerfiguren, oder gar römiache Legionen aus Plastik mokiere?