Platzt die Blase?

02. Februar 2018 13:33; Akt: 02.02.2018 15:11 Print

Bitcoin im freien Fall: Kurs kracht unter 8.000 Dollar

Bitcoin hat am Freitag seine Talfahrt fortgesetzt und dabei noch kräftig Gas gegeben. 143 Milliarden Dollar gingen an einem Tag verloren.

Der Kurssturz geht fröhlich weiter. (Bild: iStock)

Der Kurssturz geht fröhlich weiter. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf der größten Handelsplattform Bitstamp krachte der Kurs am Freitag um 12.32 Uhr unter die 8.000 Dollar Marke und gab auf seiner Talfahrt weiterhin kräftig Gas. Eine Stunde später war der Kurs bereits auf 7.800 Dollar gefallen. Das ergibt einen Kurseinbruch von 16 Prozent allein am Freitag.

Umfrage
Platzt jetzt die Bitcoin-Blase?
63 %
26 %
11 %
Insgesamt 412 Teilnehmer

Boom und Absturz

8.000 Dollar war die Kryptowährung zuletzt am 24. November 2017 wert. Danach war der Kurs regelrecht explodiert. Mitte Dezember wurden bis zu 20.000 US-Dollar für ein Bitcoin hingelegt. Die digitalen Währungen boomten damals.

Digitaler Reichtum schwindet

Heute schwindet der digitale Reichtum rasant. Denn auch bei anderen Digitalwährungen kam es kurz vor dem Wochenende zu einem massiven Kurseinbruch. Das Gesamtvolumen der Kryptowährungen verlor in 24 Stunden satte 143 Milliarden US-Dollar an Wert: Am Donnerstag lag das Handelsvolumen bei 515 Milliarden US-Dollar, am Freitag Nachmittag waren es nur noch rund 372 Milliarden. Am späten Abend erholte sich der volatile Kurs jedoch wieder ein bisschen.

Staaten gegen Bitcoin

Der Grund für den Absturz: Immer mehr Staaten wollen die unkontrollierbare Internet-Währung an die ganz kurze Leine legen. Länder wie China und Südkorea gehen bereits jetzt sehr restriktiv vor, die EU will nachziehen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(GP)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Franz Weinpolter am 02.02.2018 13:59 Report Diesen Beitrag melden

    Blase

    Das Geld ist ja nicht weg, es hat nur ein anderer.

    einklappen einklappen
  • Michele Fuchs am 03.02.2018 05:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tja....

    War nur eine Frage der Zeit

  • Antonio am 03.02.2018 15:10 Report Diesen Beitrag melden

    selbes Spiel wie immer

    Ein paar Reiche haben damit ihr Vermögen innerhalb kürzester Zeit stark vermehrt, und vielen Träumern ist außer zerschmetterter Hoffnungen nichts geblieben. Es lebe der Kapitalismus!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Herr Präsident am 04.02.2018 18:30 Report Diesen Beitrag melden

    Cash

    Die Gescheiten kaufen sich jetzt ein und verdienen wieder Mega.

  • Erich am 04.02.2018 14:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer der selbe Schmäh

    er funktioniert immer.Ist wie beim Pyramidenspiel,die ersten verdienen,der Rest verliert sein Geld.

    • Michi am 05.02.2018 07:46 Report Diesen Beitrag melden

      Ist nicht "wie" beim Pyramidenspiel

      Es ist ein Pyramidenspiel ;-)

    einklappen einklappen
  • Rudi am 04.02.2018 11:56 Report Diesen Beitrag melden

    Tulpenmanie

    Wie viele Tulpen könnte man sich anno 1636 für einen Bitcoin kaufen ?

  • Antonio am 03.02.2018 15:10 Report Diesen Beitrag melden

    selbes Spiel wie immer

    Ein paar Reiche haben damit ihr Vermögen innerhalb kürzester Zeit stark vermehrt, und vielen Träumern ist außer zerschmetterter Hoffnungen nichts geblieben. Es lebe der Kapitalismus!

  • Michele Fuchs am 03.02.2018 05:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tja....

    War nur eine Frage der Zeit