Alter Deal läuft aus

27. November 2017 14:11; Akt: 27.11.2017 14:51 Print

DoN ersetzt Henry als ÖBB-Caterer

Im nächsten Jahr übernimmt ein anderes Unternehmen die Verpflegung der ÖBB-Fahrgäste: DoN travel verdrängt Henry am Zug.

2018 setzen die ÖBB auf einen neuen Caterer. (Bild: zVg)

2018 setzen die ÖBB auf einen neuen Caterer. (Bild: zVg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bisher war die Do&Co-Tochter Henry am Zug für das Catering an Bord von ÖBB-Zügen zuständig, doch mit dem 31. März 2018 läuft der bestehende Vertrag aus. Die Bundesbahnen haben am Montag den Nachfolger präsentiert: Die DoN travel railcatering gmbh.

Umfrage
Nehmen Sie das Catering in ÖBB-Zügen in Anspruch?
40 %
23 %
27 %
10 %
Insgesamt 48 Teilnehmer

Das Unternehmen, eine Tochter der Donhauser GmbH des Gastronomen Josef Donhauser, ist auch im Hotel-, Messe-, Büro-, Kongress- und Kulturcatering tätig. Es ist eine Rückkehr, denn die Firma war bereits bis 2012 für das Catering bei der ÖBB zuständig.

Einspruchsfrist

Fixiert ist der Deal noch nicht, denn mit Bekanntgabe der Zuschlagsentscheidung hat gleichzeitig eine zehntägige Stillhaltefrist begonnen, innerhalb derer Einspruch eingelegt werden kann. Ist dieser Zeitraum verstrichen, wird die Entscheidung wirksam. Die ÖBB wollen dann weitere Informationen zum Verfahren bekannt geben und das Catering-Konzept im Detail präsentieren.

Die bisherigen Mitarbeiter von Henry am Zug werden nicht vor die Tür gesetzt, sondern vom neuen Catering-Betreiber übernommen.

Die Bilder des Tages

Die Bilder des Tages

(lu)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Helmut am 27.11.2017 18:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mitarbeiter

    Wo werden dann die Mitarbeiter angestellt? Kanns noch ein Land billiger als Ungarn bei Do & Co.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Helmut am 27.11.2017 18:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mitarbeiter

    Wo werden dann die Mitarbeiter angestellt? Kanns noch ein Land billiger als Ungarn bei Do & Co.