Finanzministerium

27. Februar 2018 16:26; Akt: 27.02.2018 16:26 Print

Löger nimmt illegales Glücksspiel ins Visier

Finanzminister Löger will illegale Internet-Glücksspiele beenden. Spieler könnten bald ihr verlorenes Geld zurückverlangen.

Finanzminister Hartwig Löger (parteilos) (Bild: Helmut Graf)

Finanzminister Hartwig Löger (parteilos) (Bild: Helmut Graf)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Finanzminister Hartwig Löger tritt gegen illegales Glücksspiel an und hat am Dienstag den Entwurf der Glücksspielgesetz-Novelle 2018 zur Begutachtung geschickt. "Im Kampf gegen illegales Internet-Glücksspiel wird damit ein weiterer wichtiger Schritt im Sinne des Jugend- und Spielerschutzes gesetzt“, so der parteilose Finanzminister.

Umfrage
Was halten Sie vom neuen Glücksspielgesetz?
3 %
64 %
33 %
Insgesamt 33 Teilnehmer

Geld retour

Mit der zukünftigen Sperre illegaler IP-Adressen (eines sogenannten „IP-blocking“) werde illegales Internet-Glücksspiel deutlich zurückgedrängt. Weiters werde in das Glücksspielgesetz übernommen, dass bisher geschlossene Verträge zwischen Spielern und illegalen Anbietern nichtig sind. Dadurch wird den Spielern ermöglicht, rückwirkend ihre Einsätze zurück zu verlangen.

„Nachdem lizenzlose Anbieter von Online-Glücksspiel in Österreich ohne die erforderliche nationale Genehmigung Glücksspiele anbieten, werden bedeutende Ziele des Allgemeininteresses gefährdet“, erklärte Löger.

2.000 illegale Seiten im Netz

Laut Marktstudien werde die Zahl illegaler Glücksspielseiten auf rund 2.000 geschätzt. Diese illegalen Glücksspielseiten kommen zumeist den strengen österreichischen Standards bei Jugend- und Spielerschutz sowie den Sorgfaltspflichten gegen Geldwäsche- und Terrorismusfinanzierung nicht nach.

Das Finanzministerium habe bereits zahlreiche Maßnahmen zum Jugend- und Spielerschutz getroffen, betonte Löger. Legale Glücksspielautomaten wurden an das Datenrechenzentrum der Bundesrechenzentrum GmbH angebunden. Darüber hinaus unterstütze auch die Finanzpolizei mit ihren Kontrollen den Kampf gegen das illegale Automatenglücksspiel ganz wesentlich.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(GP)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Günther Prien am 28.02.2018 09:12 Report Diesen Beitrag melden

    Viel schöner

    wärs wenn man dem "legalen Glücksspiel", genannt Novomatic, den Gar aus machen würde...

  • erich07 am 28.02.2018 10:34 Report Diesen Beitrag melden

    Gilt das überall ?

    Gilt das fürs Casino und Win2day auch ?

Die neusten Leser-Kommentare

  • erich07 am 28.02.2018 10:34 Report Diesen Beitrag melden

    Gilt das überall ?

    Gilt das fürs Casino und Win2day auch ?

  • Günther Prien am 28.02.2018 09:12 Report Diesen Beitrag melden

    Viel schöner

    wärs wenn man dem "legalen Glücksspiel", genannt Novomatic, den Gar aus machen würde...