Flugchaos

26. August 2018 12:42; Akt: 26.08.2018 12:56 Print

Luftfahrtgipfel zu Flugausfällen im Urlaub

In diesem Sommer sind deutlich mehr Flüge ausgefallen als im Jahr zuvor. Das Desaster um verspätete Flüge in Europa droht zu eskalieren, ein Gipfel soll nun Lösungen bringen.

Verkehrsminister Scheuer (l.) und Lufthansa-Chef Spohr (Bild: Reuters)

Verkehrsminister Scheuer (l.) und Lufthansa-Chef Spohr (Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Angesichts der zahlreichen Flugausfälle in diesem Jahr plant der deutsche Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) dem "Handelsblatt" zufolge im Herbst einen Luftfahrtgipfel.

Umfrage
Welche Flugverspätungen haben Sie selbst schon erlebt?
36 %
36 %
11 %
7 %
10 %
Insgesamt 44 Teilnehmer

Voraussichtlich am 5. Oktober würden sich die Spitzen der Luftfahrtindustrie in Hamburg treffen, berichtete die Zeitung. Nicht nur Lufthansa-Chef Carsten Spohr wolle kommen, auch Easyjet-Chef Johan Lundgren und Ryanair-Chef Michael O'Leary seien geladen, dazu einige deutsche Landesverkehrsminister.

Zwar dürfte sich die Situation im Winter wegen des geringeren Verkehrsaufkommens entspannen, doch spätestens im Sommer wird es wieder eng. Es fehlt an Fluglotsen. Auch Personal zum Gepäckverladen ist knapp, das niedrige Lohnniveau erschwert die Personalsuche.

Die Zeit drängt. „Eurocontrol weiß jetzt schon, dass man im kommenden Jahr 5000 Lotsenschichten in der Kontrollzentrale Maastricht nicht besetzen kann. Das sind 33 Schichten pro Lotse und Jahr“, warnt Matthias Maas, der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF). In Maastricht wird der Luftraum für Überflüge in Deutschland und in den Benelux-Staaten koordiniert.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Guziwuzi am 26.08.2018 18:36 Report Diesen Beitrag melden

    Dieses Chaos gehört dringend beendet

    Dieses Chaos gehört dringend beendet, Wie kommt man als zahlemder Passagier dazu daß es am Flughafen drunter und drüber geht. Wetterkapriolen sind natürlich ausgenommen. Flüge zu Überbuchen ist generell eine Frechheit! Und die Ryanair Mittarbeiter streiken ihren Arbeitgeber in den Konkurs, wenns ihnen dann besser gefällt wenn sie arbeitslos sind wage ich zu bezweifeln! Die Lufthansln sind aber beim streiken auch nicht lustiger! Und das ist bei leibe keine Billig Airline!!!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Guziwuzi am 26.08.2018 18:36 Report Diesen Beitrag melden

    Dieses Chaos gehört dringend beendet

    Dieses Chaos gehört dringend beendet, Wie kommt man als zahlemder Passagier dazu daß es am Flughafen drunter und drüber geht. Wetterkapriolen sind natürlich ausgenommen. Flüge zu Überbuchen ist generell eine Frechheit! Und die Ryanair Mittarbeiter streiken ihren Arbeitgeber in den Konkurs, wenns ihnen dann besser gefällt wenn sie arbeitslos sind wage ich zu bezweifeln! Die Lufthansln sind aber beim streiken auch nicht lustiger! Und das ist bei leibe keine Billig Airline!!!

    • Guziwuzi am 27.08.2018 15:29 Report Diesen Beitrag melden

      An alle Rotdaumendrücker

      .. also ihr findet es also OK wenn man auf seinen Urlaub das ganze Jahr spart, und wenn man dann am Flughafen steht und wegfliegen will, das Flugpersonal natürlich genau zur Hauptreisezeit Streikt, und dann die Passagiere nicht einmal ihre Entschädigungen erhalten? Was erreicht man dadurch, keiner fliegt mehr mit diesen Streik Fluglinien, wenn es sich vermeiden läßt, und damit sägen die streikenden Mitarbeiter den Ast auf den sie sitzten selber ab! Wenn das gscheit ist? Natürlich soll es faire Verhältnisse für die Angestellten geben, aber NICHT auf dem Rücken der Passagiere!

    einklappen einklappen