Ab November

24. August 2018 12:25; Akt: 24.08.2018 13:02 Print

Ryanair verlangt neue Gebühr für Handgepäck

Nur mehr kleine Taschen dürfen in die Kabine mitgenommen werden. Für größere Stücke werden bis zu acht Euro verlangt.

Diese Koffer werden kostenpflichtig. (Bild: Reuters)

Diese Koffer werden kostenpflichtig. (Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Handgepäck bis zehn Kilogramm war bisher kostenlos. Ab 1. November verlangt die irische Billigfluglinie auf allen Flügen eine Gebühr. Fluggäste dürfen größeres Handgepäck ab November nicht mehr kostenlos mit in die Kabine nehmen, wie das Unternehmen mitteilte.

Umfrage
Finden Sie diese neuen Gebühren gerechtfertigt?
21 %
5 %
40 %
34 %
Insgesamt 141 Teilnehmer

Die Höchstmaße

Im Einzelnen sehen die neuen Regeln wie folgt aus: Passagiere dürfen weiterhin ein kleines Handgepäckstück, das unter den Sitz passt, kostenlos mitnehmen. Höchstmaße ab November: 40 x 20 x 25 Zentimeter.

Größere Stücke wie beispielsweise die beliebten Standard-Kabinen-Koffer dürfen aber nur noch mit in die Kabine genommen werden, die den Aufpreis von sechs Euro für das sogenannte "Priority Boarding" bezahlt haben. Bei einer nachträglichen Buchung werden allerdings zehn Euro verlangt.

Gepäck-Aufgabe wird billiger

Im Gegenzug senkt Laudamotion-Partner Ryanair jedoch den Preis für aufgegebenes Gepäck, das weniger als zehn Kilogramm wiegt. Musste man bisher 25 Euro für ein Gepäckstück bis 20 Kilogramm bezahlen, kann man jetzt auch einen Koffer, der bis zu 10 Kilogramm wiegt, für 8 Euro aufgeben.

Mit den neuen Regeln will Ryanair Verspätungen durch Verzögerungen beim Boarding vermeiden. Die neuen Preise gelten für alle Flüge ab dem 1. November, auch, wenn diese bereits zu anderen Konditionen gebucht wurden.

Kunden, die den billigsten Tarif gebucht haben, können entweder kostenpflichtig Gepäck dazu buchen, ebenfalls für Geld "Priority" dazu buchen. oder ihren Flug stornieren. Dann bekommen sie den vollen Flugpreis zurück.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bruno Bär am 24.08.2018 14:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich

    Hoffentlich wird das durchgezogen. Manche ziehen in das Flugzeug mit Zimmer Küche Kabinett ein, mit Trolleys Handtaschen und Rucksäcke so groß wie Großraumkoffer.

  • Vielflieger am 24.08.2018 15:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gebühren für Handgepäckstücke

    Ja ist fürchterlich was manche Leute mit in den Flieger schleppen. Dem entsprechend muss man beim Einsteigen warten bis die alles verstaut haben. Bitte dafür bezahlen lassen. Wollen sich die Gepäckabholung vom Band ersparen.

  • fuhrinat am 24.08.2018 15:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gepäck

    Würde nicht Billigflieger buchen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Seitenblick am 27.08.2018 14:04 Report Diesen Beitrag melden

    Ich Reise anders

    Ryanair ist unzuverlässig und kundenunfreundlich. Im Billigflieger sitzt man wie im Hamsterkäfig am Sprissel und man sitzt auch mal länger am Flughafen weil die nie pünktlich, aber auch nie kulant sind. Das Essen an Bord ist eine Zumutung. Am Schluss ist Ryanair nicht billig.

  • Muki Muk am 26.08.2018 21:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nichts wird billiger

    wer billig bucht fliegt teurer ;)

  • Pol Ente am 26.08.2018 10:33 Report Diesen Beitrag melden

    Das Nächste

    wird dann sein, ab 80kg Gewicht für Männer ein Zuschlag von 1Euro/kg Mehrgewicht :-)

  • Vielflieger am 24.08.2018 15:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gebühren für Handgepäckstücke

    Ja ist fürchterlich was manche Leute mit in den Flieger schleppen. Dem entsprechend muss man beim Einsteigen warten bis die alles verstaut haben. Bitte dafür bezahlen lassen. Wollen sich die Gepäckabholung vom Band ersparen.

  • fuhrinat am 24.08.2018 15:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gepäck

    Würde nicht Billigflieger buchen