Streik

26. Juli 2018 16:26; Akt: 26.07.2018 16:28 Print

Ryanair zahlt Betroffenen keine Entschädigung

Die irische Fluglinie Ryanair zieht den Ärger Tausender Passagiere auf sich. Die von den Streiks betroffenen Kunden sollen keine Entschädigung erhalten.

Ryanair verärgert Passagiere. (Bild: Archiv)

Ryanair verärgert Passagiere. (Bild: Archiv)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Flugpersonal des Billigfliegers Ryanair hat seine Arbeit niedergelegt, um für bessere Bedingungen zu kämpfen. Am Mittwoch und am heutigen Donnerstag hat das Kabinenpersonal aus Portugal, Belgien und Spanien gestreikt. In der Woche zuvor legten bereits Piloten ihre Arbeit nieder.

Umfrage
RyanAir streicht knapp 600 Flüge: Sind Sie betroffen?
9 %
18 %
29 %
44 %
Insgesamt 112 Teilnehmer

Von den Streiks sind zigtausende Passagiere betroffen. Auch wenn viele noch rechtzeitig umgebucht werden konnten, sind Fluggäste wegen der entstandenen Unannehmlichkeiten verärgert. Eine Entschädigung hätte den Unmut wohl ein wenig vermindert, doch die irische Billig-Airline denkt gar nicht daran: Aufgrund der "außergewöhnlichen Umstände" will Ryanair keine Entschädigung für die von Ausfällen und Verspätungen betroffenen Kunden bezahlen. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Nach EU-Recht sei keine Entschädigung fällig, wenn "die Gewerkschaft unangemessen und völlig außerhalb der Kontrolle der Fluggesellschaft handelt", rechtfertigt die Fluglinie die Vorgehensweise.

Online-Portale kritisieren die Haltung der Airline scharf. Für Österreich haben die Streiks keine unmittelbaren Auswirkungen. Die Ryanair-Tochter Laudamotion ist nicht betroffen.

Die Bilder des Tages:
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gerhard W. am 26.07.2018 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Billigflieger

    Darum fliegen wir mit so einem billigen Klumpat nicht.....

  • Seitenblick am 31.07.2018 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn's keinen Flieger mehr gibt

    Mit Ryanair fliege ich nur wenn sonst nix mehr fliegt. Unpünktlich, unfreundlich, beengter als andere Airlines, knausrig und unkooperativ. Tür zu Flieger steht noch eine Stunde am Schlauch, aber an Bord kommt man nicht mehr. Keine Kundenorientierte Geschäftspraktik.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Seitenblick am 31.07.2018 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn's keinen Flieger mehr gibt

    Mit Ryanair fliege ich nur wenn sonst nix mehr fliegt. Unpünktlich, unfreundlich, beengter als andere Airlines, knausrig und unkooperativ. Tür zu Flieger steht noch eine Stunde am Schlauch, aber an Bord kommt man nicht mehr. Keine Kundenorientierte Geschäftspraktik.

  • Gerhard W. am 26.07.2018 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Billigflieger

    Darum fliegen wir mit so einem billigen Klumpat nicht.....