Hormon-Chemikalie

20. April 2017 09:05; Akt: 20.04.2017 09:44 Print

So giftig sind unsere Kassabons wirklich

Ein VKI-Test belegt: Die meisten Kassazettel in Österreich enthalten immer noch gesundheitsschädliches Bisphenol A.

Symbolbild (Bild: iStock)

Symbolbild (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat im Vorjahr 337 Kassazettel in ganz Österreich gesammelt und getestet. Rechnungen aus Apotheken, Supermärkten, Tankstellen und Gastronomie-Betrieben wurden ebenso getestet wie Bahntickets, Klebeetiketten und Leergutbons.

Umfrage
Nehmen Sie den Kassazettel immer mit?
39 %
24 %
21 %
16 %
Insgesamt 172 Teilnehmer

Die Tester waren auf der Suche nach Bisphenol A (BPA). Die hormonähnlich wirkende Chemikalie gilt als gesundheitsschädlich. In Thermopapier, wie es für Kassabons verwendet wird, ist BPA als Entwicklersubstanz enthalten (siehe Infobox).

Fast alle belastet
Das erschreckende Ergebnis: In 9 von 10 Kassazetteln wurde BPA nachgewiesen. Im Großteil (220 Bons) waren mehr als 10.000 Milligramm Bisphenol A je Kilogramm Thermopapier enthalten. Erstaunlich viele stark belastete Bons stammten aus Apotheken und der Gastronomie. Nur 30 der 337 Bons waren BPA-frei.

Zweitgrößte Kontaktquelle
Kassabons stellen mittlerweile die zweitgrößte Quelle für den Kontakt mit BPA dar. Laut EU-Gesetz dürfen Kassabons ab 2020 kein Bisphenol A mehr enthalten. Damit soll vor allem das Personal geschützt werden, das ja am meisten mit dem belasteten Papier in Kontakt kommt.

(csc)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • WolfgangHeute am 20.04.2017 11:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A gsunde Rechnung

    Ist Bisphenol A der Grund, warum man bis zu den Maronibratern die Kassenzettelpflicht einführte?

  • fuhrinat am 20.04.2017 15:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kassation

    Bis jetzt wars Wurscht jetzt machen sie sich um uns Sorgen

    einklappen einklappen
  • Seitenblick am 21.04.2017 07:59 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Garantie

    Schlimm, gefährlich und nicht tragbar. Neben allen diesen Zuständen ist die Rechnung nach einem Jahr verblichen und man kann nicht mehr erkennen wo man, wann man und was man gekauft hat. Stichwort Garantie. Seither mache ich ein Handyfoto von der Rechnung und hoffe dass das akzeptiert wird. Wieder einmal hat die Politik den Bock geschossen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Da Orge am 21.04.2017 08:59 Report Diesen Beitrag melden

    So a wichtige EU Regelung

    Weil die Verkäufer und Konsumenten ja täglich 8h das Papierl anfassen und gegebenenfalls ja auch daran Lecken. Also da ist man wieder am Übertreiben aber dann geh ich halt in BU Pension weil ich eine Schädigung aufgrund vermehrten Kassenbons habe.

  • hueher am 21.04.2017 08:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    brauch ich nicht !

    Wozu Kassenzettel?? Ich verweigere die Mitnahme und Ausgabe dieses sche**** Zettel, soll mich einer kontrollieren, den sage ich dann was Nettes !! Bin Rentner und kann eh nix anfangen damit, lediglich meine Schuhschachtel geht über daheim...........

  • Seitenblick am 21.04.2017 07:59 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Garantie

    Schlimm, gefährlich und nicht tragbar. Neben allen diesen Zuständen ist die Rechnung nach einem Jahr verblichen und man kann nicht mehr erkennen wo man, wann man und was man gekauft hat. Stichwort Garantie. Seither mache ich ein Handyfoto von der Rechnung und hoffe dass das akzeptiert wird. Wieder einmal hat die Politik den Bock geschossen.

  • fuhrinat am 20.04.2017 15:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kassation

    Bis jetzt wars Wurscht jetzt machen sie sich um uns Sorgen

    • Hans Hanf am 20.04.2017 18:51 Report Diesen Beitrag melden

      Gut so!

      Sowas nennt man Fortschritt, Bewußtsein, Wissen. Und vieles ist weiterhin im Graubereich...

    einklappen einklappen
  • Ze am 20.04.2017 13:27 Report Diesen Beitrag melden

    Dr

    Wieso auf russisch?)

>