Londoner Luxus-Marke

03. April 2017 10:44; Akt: 03.04.2017 10:56 Print

Unterwäsche-Label Agent Provocateur ist pleite

Der englische Wäschehersteller hatte mit sinkenden Verkäufen zu kämpfen, nun ist der Konzern insolvent.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Gläubigerschutzverbände AKV, Creditreform und KSV1870 bestätigen, dass die Österreich-Niederlassung des Unternehmens, Agent Provocateur Austria GmbH, insolvent ist. Das Geschäft an der noblen Adresse Tuchlauben 14 verkauft teure Dessous und Bademode.

Auch das Mutterunternehmen, Agent Provocateur Ltd. mit Sitz in London ist seit 2. März 2017 insolvent. Das vom Sohn der britischen Designern Vivienne Westwood, Joe Corré und seiner damaligen Frau gegründete Unternehmen eröffnete seinen ersten Store im Stadtteil Soho. In letzter Zeit plagten sinkende Verkaufszahlen und Ungereimtheiten in der Buchhaltung das Label.

Antrag auf Sanierung der österreichischen Niederlassung gibt es bisher nicht. Die Anzahl der betroffenen Gläubiger und die Schulden müssen erst ermittelt werden. Der KSV1870 spricht von 180.000 Euro. Massenverwalterin wird die Sanierungsexpertin Ula Reisch.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(csc)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mike am 03.04.2017 12:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hmmm

    Schade ...

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Mike am 03.04.2017 12:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hmmm

    Schade ...