Dirndl-Debatte

11. Juli 2018 10:29; Akt: 12.07.2018 19:09 Print

Wie reagieren Sie auf rassistische Sprüche?

Die Geschichte von einer Bayerin, die in Österreich angepöbelt wurde, bewegt die Community. Was sind Ihre Erfahrungen?

Weinfest Traiskirchen: Imoan Kinshasa im Dirndl wurde angepöbelt (Bild: privat)

Weinfest Traiskirchen: Imoan Kinshasa im Dirndl wurde angepöbelt (Bild: privat)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine gebürtige Bayerin ist auf einem Fest in Traiskirchen angepöbelt worden, weil sie als Dunkelhäutige ein Dirndl trug. "Als ich heimkam, war ich den Tränen nahe", postete die 25-Jährige auf Facebook. Eine Geschichte, die nicht nur in der "Heute"-Community Entsetzten auslöste.

Rassistische Rülpser sind in Österreich aber leider kein Einzelfall. Die Organisation Zara hat allein 2017 insgesamt 1.162 rassistische Vorfälle dokumentiert, davon 44 Prozent im Internet. Die Dunkelziffer ist enorm.

Wir wollen an dieser Stelle von Ihnen erfahren, ob Sie auch bereits Erfahrungen mit derartigen Vorfällen gemacht haben. Waren Sie selbst betroffen, oder wurden Sie Zeuge? Wie haben Sie reagiert?

Schreiben Sie einen Kommentar, oder erzählen Sie Ihre Geschichte per Klick auf das Formular!

(Die E-Mail-Adresse im Formular wird weder veröffentlicht, noch an Dritte weitergegeben und auch nicht für Werbezwecke benützt.)

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Eva B. am 11.07.2018 18:02 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    die Problematik, dass sich heute jeder gleich beleidigt fühlt oder eine Bemerkung als rassistisch einstuft ich nenne es eine schwache mimosenhafte Gesellschaft ich nenne es das Aufmerksamkeitsdefizit - Syndrom #lächel

  • Angel66 am 11.07.2018 21:14 Report Diesen Beitrag melden

    Eigenartig ist aber schon...

    Komisch...in der UNO-CITY in Wien sind sehr viele Schwarzafrikaner beschäftigt...von denen hab ich noch nie gehört, dass sie bei uns rassistisch behandelt wurden!.... die haben aber auch ein ganz anderes Auftreten. .seriös, gepflegt, charmant!....an was liegt's also?

    einklappen einklappen
  • Walter am 11.07.2018 20:46 Report Diesen Beitrag melden

    ständige beschönigung

    der bevölkerung reichts, sie braucht ein ventil um das loszulassen was politik und exekutive nur ständig beschönigt.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Jules am 14.07.2018 09:45 Report Diesen Beitrag melden

    Dazu stehen

    Dies junge Frau identifiziert sich wenigstens mit der österreichischen, deutschen Kultur. Sie steht zu ihrer Heimat und das is Bayern. Das sieht man nicht oft.

  • zimbo am 12.07.2018 07:25 Report Diesen Beitrag melden

    Versteh die meistens nicht,

    woher soltte ich auch Kisuaheli, arabisch, türkisch können ?

  • Marie am 11.07.2018 23:00 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Es gibt jeden tag rassistische übergriffe und frauen und kinder. Leider hört man da wenig von den linksextremen . Anscheinend sind diese übergriffe nur halb so schlimm für sie , sonst würden sie sich mal zu wort melden.

  • Knut Randauch am 11.07.2018 22:44 Report Diesen Beitrag melden

    Was genau

    hat man denn zu ihr gesagt?

    • Starr am 12.07.2018 10:19 Report Diesen Beitrag melden

      knut randauch

      "Jez hab i ollas gsegn, a Nega im Dirndl, des kan i jez obhokn" --- diese "hasserfüllte" Sequenz gab ein 16jähriger auf Distanz von sich, und zwar keineswegs an das "Opfer" gerichtet, sondern innerhalb einer Gruppe von herumlungernden Jugendlichen. Dann folgte nur mehr "Anstarren" und unverständliches Gemurmel. Der Berichterstatter, bemüht etwas Sensationelles zu konstruieren, macht daraus "Anpöbelungen im Minutentakt"

    einklappen einklappen
  • Angel66 am 11.07.2018 21:14 Report Diesen Beitrag melden

    Eigenartig ist aber schon...

    Komisch...in der UNO-CITY in Wien sind sehr viele Schwarzafrikaner beschäftigt...von denen hab ich noch nie gehört, dass sie bei uns rassistisch behandelt wurden!.... die haben aber auch ein ganz anderes Auftreten. .seriös, gepflegt, charmant!....an was liegt's also?

    • Roman P. am 24.07.2018 16:32 Report Diesen Beitrag melden

      Trotzdem wurde sie beleidigt

      Diese angegriffene Dame ist ebenfalls seriös und wurde aber trotzdem brutalst beleidigt.

    einklappen einklappen