Doktor Sex

06. Januar 2018 09:15; Akt: 22.05.2019 14:17 Print

"Ich habe ein dunkles Sexgeheimnis!"

In der Beziehung von Markus läuft alles perfekt. Trotzdem belastet ihn sein Gewissen. Was tun?

 (Bild: iStock)

(Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Markus (25) an Doktor Sex: Ich bin seit drei Jahren glücklich, nein sogar sehr glücklich, in einer Beziehung. Unser Sexleben ist super, die gemeinsamen Zukunftspläne stehen und auch sonst ist alles so, wie es sein muss – außer bei mir persönlich. Ich hüte nämlich meiner Freundin gegenüber ein dunkles Sexgeheimnis.

Umfrage
Wie wichtig ist Ihnen guter Sex in einer Beziehung?
4 %
20 %
37 %
10 %
5 %
4 %
1 %
19 %
Insgesamt 1327 Teilnehmer

Konkret heißt das: Immer wenn sich die Möglichkeit ergibt, Sex zu haben, nehme ich diese wahr. Nicht weil ich das möchte, sondern weil ich es tun muss! Ich bereue es schon eine Sekunde danach, aber ich kann mich nicht gegen den Handlungsimpuls wehren. Was soll ich tun? Ich möchte nicht, dass unsere Beziehung deswegen zu Ende geht!

Antwort von Doktor Sex

Lieber Markus

Wenn sich einem Menschen – so wie bei dir – wiederholt Handlungen, Handlungsimpulse oder Gedanken gegen seinen Willen aufdrängen, spricht man von einer Zwangsstörung. Solche Zwangsgedanken oder Zwangshandlungen werden von der betroffenen Person als sinnlos, übertrieben und unerwünscht erlebt. Sobald sie sich aber dagegen wehrt, entstehen psychische und physische Spannungen.

Nicht jede zwanghafte Verhaltensweise ist jedoch eine Zwangsstörung. Erst wenn zwanghafte Denkmuster oder Verhaltensweisen ein Ausmaß annehmen, das den Alltag beeinträchtigt und von der betroffenen Person als Leiden empfunden wird, spricht man von einer krankhaften Zwangsstörung. Man nimmt an, dass etwa zwei Prozent der Bevölkerung unter Zwangsstörungen leiden.

Von den Zwangsstörungen werden die Störungen der Impulskontrolle abgegrenzt. Diese sind durch wiederholte Handlungen ohne vernünftige Motivation gekennzeichnet, die nicht kontrolliert werden können. Betroffene Personen sprechen von impulshaftem Verhalten, das ihre oder die Interessen anderer Menschen schädigen.

Ursache und Entstehung von Impulskontroll- und Zwangsstörungen sind von mehreren Faktoren abhängig. Unbehandelt führen beide Formen im Alltag häufig zu erheblichen Beeinträchtigungen. Wichtig scheint mir daher, dass du mit einer Fachperson Kontakt aufnimmst und dich seriös abklären lässt. Sonst könnten sich deine Zukunftspläne nämlich unversehens in Luft auflösen. Alles Gute!

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@heute.at

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wer)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ThomasT am 06.01.2018 10:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erklärungsversuch

    Wahrscheinlich liegt diese Verhaltensweise im Urtrieb des Mannes. Ich kenne 2 ehemalige Kollegen, die hatten dieses Syndrom auch und gaben damit auch an. Sie wollten immer den besten Eindruck auf Frauen machen und es ergab sich auch genug. Beide haben 1 bzw. 2 Kinder und einer ist mit der Mutter des Kindes immer noch liiert bzw. der anderw wieder in Beziehung. In Gedanken haben dies wahrscheinlich viele Männer aber die meisten (in Beziehung) cutten die Möglichkeiten nach Sex aus Vernunftgründen ab. Tipp: Belasse es beim Gespräch mit einer Frau (sollte nie verboten sein) und gehe auf mehr nicht ein. Schaue, was passiert. Du wirkst trotzdem interessant....

Die neuesten Leser-Kommentare

  • ThomasT am 06.01.2018 10:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erklärungsversuch

    Wahrscheinlich liegt diese Verhaltensweise im Urtrieb des Mannes. Ich kenne 2 ehemalige Kollegen, die hatten dieses Syndrom auch und gaben damit auch an. Sie wollten immer den besten Eindruck auf Frauen machen und es ergab sich auch genug. Beide haben 1 bzw. 2 Kinder und einer ist mit der Mutter des Kindes immer noch liiert bzw. der anderw wieder in Beziehung. In Gedanken haben dies wahrscheinlich viele Männer aber die meisten (in Beziehung) cutten die Möglichkeiten nach Sex aus Vernunftgründen ab. Tipp: Belasse es beim Gespräch mit einer Frau (sollte nie verboten sein) und gehe auf mehr nicht ein. Schaue, was passiert. Du wirkst trotzdem interessant....