Doktor Sex

29. Juli 2017 09:44; Akt: 29.07.2017 09:57 Print

"Ich traue mich nicht, ihn nochmals zu fragen!"

Vor einem Jahr hat Mia einen Mann kennengelernt. Auf ihre Initiative haben sie sich einmal getroffen. Aber nun fehlt ihr der Mut für mehr.

 (Bild: iStock)

(Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Mia (22) an Doktor Sex: Letztes Jahr habe ich während eines Ferienjobs einen Mann kennengelernt. Wir haben nur eine Woche miteinander gearbeitet, aber trotzdem haben wir uns in dieser Zeit ganz gut kennengelernt, viel miteinander geredet und uns super verstanden. Wir haben einen ähnlichen Charakter und zu allen möglichen Dingen meistens die gleiche Meinung. Nach dieser Woche getraute ich mich nicht, ihn nach seiner Nummer zu fragen, war aber auf Facebook mit ihm befreundet.

Fast ein ganzes Jahr haben wir einander nicht geschrieben oder Kontakt gehabt. Per Zufall habe ich ihn aber dann vor kurzem am Bahnhof gesehen. Da ich es eilig hatte, konnte ich nicht lange mit ihm reden. Ich schlug ihm deshalb ein persönliches Treffen vor. Auch dabei haben wir uns super gut verstanden und eine tolle Zeit zusammen verbracht. Nun würde ich sehr gern wieder mit ihm abmachen und ihn noch besser kennenlernen, weil ich ihn wirklich sehr mag.

Aber ich traue mich einfach nicht, noch einmal die Initiative zu ergreifen und ihn um ein weiteres Treffen zu bitten, da ich befürchte, dass er mich nur als gute Freundin sieht und nichts mit mir anfangen würde. Ich hatte noch nie einen Freund und auch sonst haben sich Männer bisher nicht für mich interessiert. Deshalb bin ich ziemlich schüchtern und zurückhaltend, wenn es um Beziehungen und Kontaktaufnahme geht. Das ist aber das erste Mal, dass ich mich so stark zu einem Mann hingezogen fühle. Was soll ich machen?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Mia

Schön, dass du so viel Initiative gezeigt und dem jungen Mann am Bahnhof ein Treffen vorgeschlagen hast. Wahrscheinlich bist du gar nicht so schüchtern und zurückhaltend, wie du dich selber in der Frage beschreibst. In meiner Praxis beobachte ich oft, dass Menschen Selbstbilder und mentale Modelle über sich herumschleppen, die ihnen im Lauf ihrer Kindheit übergestülpt wurden und die sie seither nie überprüft haben.

Was ich nicht wirklich nachvollziehen kann, ist, weshalb du dich nicht traust, ihn um ein weiteres Date zu bitten: Fürchtest du dich vor der Enttäuschung – also davor, die Wahrheit darüber zu erfahren, was von seiner Seite möglich oder gewünscht ist, in Bezug auf dich oder auf euch? Oder geht es dir darum, keinen schlechten Eindruck zu machen – also nicht deinen guten Ruf zu ruinieren, indem du auf ihn aufdringlich und aggressiv wirkst?

Unabhängig vom genauen Grund scheint mir deine Zurückhaltung nicht angebracht. Du schreibst, dass du dich bisher noch nie so stark zu einem Mann hingezogen fühltest. Mit anderen Worten: Hier geht es um etwas Neues, Unbekanntes und gleichzeitig auch um etwas Wichtiges. Deshalb, finde ich, solltest du unbedingt deinem Gefühl trauen und voll die Verantwortung übernehmen.

Wenn alles gut kommt und ihr ein Paar werdet, wird es komplett egal sein, wer auf dem Weg im Detail was gemacht hat. Dies gilt auch für den Fall, dass ihr "nur" Freunde werdet. Sollte sich herausstellen, dass er weder am einen noch am anderen interessiert ist, wäre dies zwar ernüchternd und gleich zu Beginn vielleicht auch schmerzhaft, jedoch wüsstest du dann auch eindeutig, woran du bist und könntest unbelastet weitergehen. Viel Glück!

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@20minuten.ch (wer)

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wer)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.