Doktor Sex

15. Januar 2019 08:24; Akt: 14.06.2019 15:34 Print

"Seit 14 Jahren komme ich nicht zum Orgasmus!"

Bei der Selbstbefriedigung kommt Anna problemlos zum Höhepunkt. Mit ihrem Mann schaffte sie dies aber bisher nur gerade zweimal. Wie weiter?

 (Bild: Wesley Quinn/Unsplash)

(Bild: Wesley Quinn/Unsplash)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Anna (48) an Doktor Sex: Ich bin seit 14 Jahren mit meinem Mann zusammen. Wir haben im Schnitt einmal in der Woche zusammen Sex. In der ganzen Zeit hatte ich erst zweimal einen Orgasmus. Wenn ich mich selber befriedige, geht es jedoch immer. Aber mit meinem Mann bin ich irgendwie gehemmt und blockiert. Ich kann mich einfach nicht gehen lassen. Ich habe gerne Sex mit meinem Mann und dieser erregt mich auch sehr. Wir haben schon manches versucht, auch oral oder per Stimulation von Hand. Doch es geht einfach nicht. Was kann ich tun, um meine Hemmungen zu verlieren, über meinen Schatten zu springen und im Kopf endlich loszulassen?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Anna

Rigide Moralvorstellungen und die daraus sich ergebenden Hemmungen sind häufig das Resultat einer einengenden und die Freiheiten des Kindes stark begrenzenden Erziehung. Im Laufe der Zeit werden die von den Eltern vorgegebenen und mit Drohungen und Sanktionen durchgesetzten Wertvorstellungen vom Kind verinnerlicht und nach und nach als seine eigenen erlebt. Dadurch können sie sich nachhaltig auf das Verhalten und damit auch auf die Beziehungen zur Welt und zu den Mitmenschen auswirken. Oft wird den betroffenen Personen erst im Erwachsenenalter bewusst – nicht selten nach längerem Leiden – dass ihre aus der Kindheit stammenden Konditionierungen sie daran hindern, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Ich nehme an, dass es solche unbewusst übernommenen Wertvorstellungen sind, die dich beim Sex daran hindern, ganz loszulassen und in deine Körperempfindungen einzutauchen.

Der von dir in deiner Frage erwähnte Begriff des Schattens wurde, in einer etwas anderen Form, vom Schweizer Psychiater Carl Gustav Jung zur Bezeichnung der negativen, sozial unerwünschten und daher unterdrückten Züge der Persönlichkeit verwendet. Also jene Teile des Ichs, die nicht an die in der Familie oder Gesellschaft herrschenden Werte und Normen anschlussfähig sind und daher ins Unbewusste abgeschoben werden. Statt diesen Schatten aber zu überspringen, riet Jung zur Integration desselben in die Gesamtpersönlichkeit – also dazu, sich dieser Inhalte bewusst zu werden und so ein Stück mehr Ganzheit zu erreichen. Ich denke, dieser Prozess könnte auch für dich hilfreich sein.

Falls du Zugang zu deinen Träumen hast und auch für eine Form von Spiritualität offen bist, die über die von den Leitreligionen vermittelte hinausgeht, könntest du versuchen, diesen Weg mit der Begleitung einer in Jung'scher Traumanalyse ausgebildeten Fachperson zu gehen. Andernfalls kannst du dich selbstverständlich auch an eine Therapeutin oder einen Therapeuten einer anderen Fachrichtung wenden und so versuchen, den Werten und Normen auf die Spur zu kommen, die dich möglicherweise daran hindern, deine Sexualität umfassend zu leben.

Ich verzichte bewusst darauf, dir praktische Tipps zu geben, weil ich davon ausgehe, dass du in den vergangenen 14 Jahren auf der Handlungsebene wohl so ziemlich alles ausprobiert hast, was zu einem Orgasmus beim Sex mit deinem Partner führen könnte. Mehr von etwas zu tun, was nicht innerhalb einer sinnvollen Frist zum Erfolg geführt hat, und zu hoffen, dass es dann irgendeinmal schon klappen wird, wenn man sich nur lange genug Mühe gibt, halte ich für sinnlos.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wer)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jacky am 05.05.2018 20:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht die einzige

    Bin zwar mit meinem Freund erst 4 Jahre zusammen aber da hat's auch erst einmal geklappt. Alleine funktioniert's auch ohne Probleme und meistens ziemlich schnell... Blicke hier auch nicht ganz durch. Für mich persönlich ist das jetzt nicht schlimm. Den für mich reicht es das wir glücklich sind und rund herum alles passt. :)

    einklappen einklappen
  • Peter Karl am 06.05.2018 09:27 Report Diesen Beitrag melden

    Seelische Pubertät

    Die körperliche Pubertät ist wohl jedem klar, nicht aber die seelische. Ein Kind ist unsexuell und muss später seine geschlechtliche Rolle seelisch annehmen und zulassen. In den Porno-Videos im Internet sieht man, was alles Männer und Frauen seelisch antörnt, da kommt man aus dem Staunen nicht heraus. Hinter Verklemmtheit steckt meist unbewusste Angst vor etwas, z.B. sich seinen wahren Gefühlen hinzugeben. Viele Jahrhunderte lang ist alles Sexuelle von der Kirche als schmutzig und sündhaft verteufelt worden.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Peter Karl am 06.05.2018 09:27 Report Diesen Beitrag melden

    Seelische Pubertät

    Die körperliche Pubertät ist wohl jedem klar, nicht aber die seelische. Ein Kind ist unsexuell und muss später seine geschlechtliche Rolle seelisch annehmen und zulassen. In den Porno-Videos im Internet sieht man, was alles Männer und Frauen seelisch antörnt, da kommt man aus dem Staunen nicht heraus. Hinter Verklemmtheit steckt meist unbewusste Angst vor etwas, z.B. sich seinen wahren Gefühlen hinzugeben. Viele Jahrhunderte lang ist alles Sexuelle von der Kirche als schmutzig und sündhaft verteufelt worden.

  • jacky am 05.05.2018 20:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht die einzige

    Bin zwar mit meinem Freund erst 4 Jahre zusammen aber da hat's auch erst einmal geklappt. Alleine funktioniert's auch ohne Probleme und meistens ziemlich schnell... Blicke hier auch nicht ganz durch. Für mich persönlich ist das jetzt nicht schlimm. Den für mich reicht es das wir glücklich sind und rund herum alles passt. :)

    • Trude H. am 05.05.2018 23:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @jacky

      ..manchmal liegt's am zu dünnen und kurzen "Zauberstab" (der bei den Kronjuwelen) ..gepaart mit schlechter Technik, heißt zu hektisch, das Männchen.

    • Jacqueline am 07.05.2018 17:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Trude H.

      Ich glaub das es auf die Größe gar nicht mal so ankommt. Sondern wie du sagst, eher auf die Technik und wie viel Zeit man sich dafür nimmt.

    einklappen einklappen