Falsch geparkt?

23. Mai 2019 12:49; Akt: 23.05.2019 15:04 Print

"Othmar Karas"- Auto in Wiener City abgeschleppt

Parken in der Wiener Innenstadt kann manchmal mit einer bitteren Strafe und Abschleppkosten enden. So auch ein Dienstauto der ÖVP.

Das EU-Wahl-Auto der ÖVP wurde am Donnerstag abgeschleppt. (Bild: Leserreporter)

Das EU-Wahl-Auto der ÖVP wurde am Donnerstag abgeschleppt. (Bild: Leserreporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der ehemalige Vizepräsident des Europäischen Parlaments Othmar Karas (ÖVP) ist für die EU-Wahl am Sonntag im Rennen. Karas startete wie erwartet als Pro-Europäer in den Wahlkampf. Er will "Europa besser machen" und für ein "starkes Österreich in Europa" eintreten.

In der Wiener Innenstadt hingegen stellte wohl jemand eines der ÖVP-Wahl-Autos falsch ab. Die Abschleppprofis nahmen den Mazda 6 in gelber "Karas"-Folierung kurzerhand mit. "Heute"-Leser Florian machte das Foto beim Wiener Schwedenplatz. Der "Spaß" wird dann wohl um die 300 Euro kosten.

Laut einem ÖVP-Pressesprecher ist das Auto inzwischen in Simmering ausgelöst worden und schon wieder im Wahlkampfeinsatz.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(zdz)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Binki am 23.05.2019 14:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gerechtigkeit

    sollte er aus seiner privat Kasse zahlen, nicht vom Staat übernommen werden.

    einklappen einklappen
  • Drakensang am 23.05.2019 14:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Problem

    Die 300 Euronen werden locker aus einem Vereinsspendenkonto bezahlt - null Problem! (Ironie aus)

    einklappen einklappen
  • Reini am 23.05.2019 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist hoffentlich schon

    ein Vorzeichen auf die EU-Wahl.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Hagen Jax am 24.05.2019 07:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Karas abgeschleppt?

    War Karas im Auto und wurde mit abgeschleppt? Herrlich

  • Tiimeout am 24.05.2019 06:37 Report Diesen Beitrag melden

    Strafe

    Arm, das muss keiner selber zahlen im Gegensatz zu uns

  • Geht wählen am 23.05.2019 22:12 Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt nur eine Chance. Am Sonntag!

    Die ÖVP ist in der EU mit 216 Stimmen vertreten, die SPÖ mit 186. Die brauchen keine zusätzliche Stimme aus Österreich. Im Gegenteil, es braucht dringend ein ausgewogenes Verhältnis der Kräfte. Darum wählt am Sonntag die FPÖ. Ich bin Grün-Wähler, das heißt was!

  • Wm am 23.05.2019 21:59 Report Diesen Beitrag melden

    Wm

    Elefantenrunde. Wie leichtgläubig müssen die schwarzen Wähler sein, das sie die Fantasien des Karas glauben. Google, Amazon, Starbucks sollen wenn man ihn wählt 18% Steuern in der Eu zahlen. Da mache ich an alle Leichtgläubigen ein Angebot des nichtwählens. Bei der nächsten Wahl verwette ich meine Wahlkarte gegen jede Masse an Leichtgläubigen. 18% das kommt nie Ansonsten darf ich jeden als unfähig/unwissend / ahnungslos bezeichnen und behalte für eine Wahl deren Wahlkarte ein. Wer hat soviel Vertrauen in einen KARAS, NICHT MAL DIE EIGENEN WÄHLER, SONST WÜRDEN SIE WETTEN

  • Österreicher am 23.05.2019 20:04 Report Diesen Beitrag melden

    Ist das ein Zeichen?

    ÖVP steht für abgehoben, unnahbar, über dem Recht stehend. Die ÖVP interessieren Gesetze nicht, sie macht sie. Es gilt das Interesse der Wirtschaft und das Eigeninteresse zu verteidigen. Zuerst kommt Othmar. Danach kommt lange nichts. Der Österreicher darf ins Röhrl schauen. Darum wählt am Sonntag die Liste 3 - FPÖ.

    • Fritz am 23.05.2019 20:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Österreicher

      Bravo ein Gescheiter Mensch der diese övb durchschaut.

    • Wm am 23.05.2019 22:03 Report Diesen Beitrag melden

      Wm

      Ahnungslos, sie haben ahnungslos vergessen. 18% Steuern für Google Amazon und Starbucks, das verspricht der Brillenträger und sagt somit nicht die Wahrheit, sollte er es wirklich schaffen wähle ich bei der nächsten Wahl, die övp versprochen. Wenn nicht dann wählen övp Wähler bei der nächsten Wahl nicht mehr den Lügner oder den Ersatz für Karas

    • Wm am 23.05.2019 22:10 Report Diesen Beitrag melden

      Wm

      Naja das ist nicht wirklich schwer, 18% Steuern für Google Amazon und Starbucks versprechen, das glauben nur die Ahnungslosesten und DÜMMSTEN, die keine Ahnung von der EU haben aber DIESE trotzdem wählen. Sollte er es dennoch schaffen und sich als NICHT LÜGNER BEWEISEN, wovon ich nicht ausgehe HAT ER BEI 18% STEUERN FÜR DIESE FIRMEN AB DER NÄCHSTEN WAHL MEINE STIMME. Denn Ich gebe gern einen Fehler zu, jedoch bezeiche ich jeden als Lügner der verspricht was nicht hält.

    einklappen einklappen