Räumung beantragt

06. Dezember 2018 12:16; Akt: 06.12.2018 12:38 Print

Anarchisten sind immer noch im besetzten Haus

Seit mehreren Wochen besetzen Anarchisten ein altes Haus in Wien-Ottakring. Doch der Bescheid für eine Räumung wurde noch nicht ausgestellt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Linke Aktivisten besetzen laut eigenen Angaben seit mehreren Wochen ein Haus in der Neulerchenfelder Straße 35. Aus einem kleinem Fenster am Dach wehte am Dienstagabend eine rote und eine schwarze Flagge - das Erkennungsmerkmal der Antifa. Am Mittwochvormittag kam es deshalb zu einem Polizeieinsatz in Ottakring - auch ein Hubschrauber war im Einsatz.

Der Inhaber der Immobilie hat am Mittwoch eine Besitzesstörung angezeigt und die Auflösung des Protestes beantragt. Der Bescheid zur Räumung des Hauses war am Donnerstag allerdings noch nicht ausgestellt - der Hauseigentümer versucht bis dahin zusammen mit den Einsatzkräften eine andere Lösung zu finden.


Alles rund um den Polizei-Einsatz am Mittwoch, lesen Sie hier!

Das weiß man bisher über die linken Anarchisten.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mz)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Linksverachter am 06.12.2018 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    Hartes Handeln von Nöten

    Mit größter Härte gegen dies Rechtsbrecher vorgehen und vor Gericht die höchstmögliche Strafe aussprechen. Keine Milde oder Gnade walten lassen, die verstehen nur die Faust und die sollten sie bekommen und nicht zu knapp.

  • Mario am 06.12.2018 14:09 Report Diesen Beitrag melden

    Linksradikale

    Ein Cobra-Team stürmen lassen, die Herrschagten in Handschellen legen und dem Verfassungsschutz vorführen... warum dauert das ewig und drei Tage???

    einklappen einklappen
  • Rechhaber am 06.12.2018 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    Ganze Speisekarte aufbrummen

    Einbruch, Sachbeschädigung, verstoß gegen das Vermummungsverbot, Widerstand gegen die Staatsgewalt u.s.w. gehört denen aufgebrummt. Erst wenn man konsequent durchgreift und diese Typen mit ordentlichen Haftstrafen belegt werden diese zur Vernunft kommen.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Ich am 07.12.2018 07:04 Report Diesen Beitrag melden

    Super

    ich komme gerne für ein Bier

  • GrüneSau am 06.12.2018 20:39 Report Diesen Beitrag melden

    Na aber wehe,

    irgendwelche "Rechten"würden diese Bruchbude besetzen. Dann wären die Wasserwerfer, Gummiknüppel, Einsatzstiefel usw. schon eingesetzt worden. Freundschaft!

  • Warum so lange warten???????????? am 06.12.2018 20:06 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich handeln

    Hallo die Herren Innenminister und Polizeipräsident, was ist los, bitte aufwachen und handeln oder sind zu viele Polizisten mit den Radarlaser versteckt und unauffindbar.

  • Christian am 06.12.2018 18:32 Report Diesen Beitrag melden

    Beamtenversagen

    Auf was warten die, müssen wir Bürger die Räumungen schon selbst vornehmen? Wir geben Milliarden Euros für unseren untätigen Beamtenstaat aus und die befinden sich anscheinend im Schlafmodus?

  • Bei mir gelungen am 06.12.2018 16:55 Report Diesen Beitrag melden

    Die linken Rechsmacher

    Da wird man zum Rechten, ob man will oder nicht.