Stimmungsmache

27. Juli 2017 15:31; Akt: 27.07.2017 17:10 Print

Brenner: Fake-Video über "Flüchtlingskolonne"

In sozialen Netzwerken kursiert derzeit ein Video, das Flüchtlinge zeigen soll, die am Brenner illegal österreichischen Boden betreten.

Zum Thema
Fehler gesehen?



Das Video zeigt Hunderte Menschen, die durch die Straßen eines Ortes ziehen.

Bereits vor einigen Tagen berichteten wir von Fake-Postings, in denen behauptet wurde, dass 37 Busse mit Flüchtlingen illegal über den Brenner die österreichische Grenze passierten. Sogar das Innenministerium (BMI) bezog dazu per Facebook eine "Richtigstellung".

Fake-Video über Flüchtlinge

Nun sorgt ein Video in den sozialen Netzwerken für weitere Aufregung. Zu sehen ist ein angeblicher Flüchtlingsstrom, der durch die Straßen einer Ortschaft zieht.

Einige User behaupten, die Aufnahmen stammen vom 27. Juli. Andere wiederum schickten die Videodatei in voller Länge bereits am 26. Juli der "Heute"-Redaktion. In der Facebook-Nachricht behauptet man, dass das Video "nahe Brenner" aufgenommen wurde.

Mehrere Hinweise deuten allerdings darauf hin, dass es sich hier weder um einen Flüchtlingsstrom noch um den Brenner handelt: Die Menschen werden von Ordnern mit Warnwesten begleitet, um die Sicherheit der Menschen im Straßenverkehr zu gewährleisten. Dies ist eher bei öffentlich organisierten Veranstaltungen der Fall.

Aufnahmen vermutlich aus der Schweiz

Eher kann davon ausgegangen werden, dass das Video nicht in Österreich, sondern in der Schweiz aufgenommen wurde. Darauf deuten auch die kleinen Kennzeichen der Autos hin, die charakteristisch für die Schweiz sind.

Es wird vermutet, dass die Aufnahmen in oder bei Rehetobel (Schweiz, etwa 12 Kilometer von der österreichischen Grenze nahe Lustenau entfernt) entstanden sind - darauf deutet ein Schild "Velo Museum" (ein solches gibt es in der Stadt) hin. Das ganze Video ist etwa zwei Minuten lang, die kürzere Fassung landete auf Twitter.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mz)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rolf am 27.07.2017 17:02 Report Diesen Beitrag melden

    Die Wahrheit

    muss sich eh jeder selbst denken. Oder weshalb gibt's seit Monaten keine Bilder und Videos von Massenströmungen, obwohl die Zahlen weiterhin steigen? Ob das Video echt ist oder nicht spielt insofern keine Rolle. Es wird nur gezeigt was "falsch" ist, siehe diese News. Das unterstreicht wieder die Presse-Anweisung zu diesem Thema etwas gutes zu zeigen oder gar nichts.

    einklappen einklappen
  • Christi am 27.07.2017 18:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Brenner

    Wenn es wahr ist und es wird berichtet ist es ok - wenn es gelogen ist, dann ist es eine Boshaftigkeit der Bevölkerung gegenüber ( die Politik wird sich derzeit sowieso nicht ändern).

  • sind schon alle da... am 27.07.2017 19:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    michi

    Uninteressant ob Fake oder Echt... Fakt ist letztes Jahr gab es 40.000 Asylwerber in Österreich und wir sind in der EU am 3. Platz im Verhältnis Asylwerber zu Einwohnerzahl...

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Breiner J am 28.07.2017 11:31 Report Diesen Beitrag melden

    Berge

    haaaaaallloooooo, seht ihr dort irgendwo Berge? Am Brenner sieht es anders aus. Das ist Fake.

  • Kritischer Geist am 28.07.2017 09:52 Report Diesen Beitrag melden

    Innsbrucker wissen was los ist ...

    Ich lebe in Innsbruck und weiß wie alle Bewohner dieser Stadt, dass jeden Tag weitere Illegale ins Land kommen - zu Fuß, mit Bussen und mit Zügen. Innsbruck hat in den vergangenen zwei Jahren das Aussehen einer orientalischen Stadt bekommen: Jede dritte Frau trägt Kopftuch, es gibt mehre No-Go-Areas, in die sich nicht einmal mehr die Polizei traut und der Drogenhandel findet mittlerweile auf offener Straße statt. Multikulti hurra!

  • Tom Rudolph am 28.07.2017 09:11 Report Diesen Beitrag melden

    Video

    Das ist in Brügg in der Schweiz aufgenommen.

  • Doris am 28.07.2017 08:24 Report Diesen Beitrag melden

    ???

    Also für meine Begriffe wird das mittlerweile zu oft dementiert. Das Video mag ja falsch sein, aber wie sieht es mit den tatsächlichen Zahlen aus ? Warum wehrt man mit sich mit Händen und Füßen am Brenner zu kontrollieren ??? Wahrheit wäre gefragt.

  • Grüne Verweigerer am 27.07.2017 20:36 Report Diesen Beitrag melden

    Fake oder nicht, Tirol verteidigen

    Die Tiroler werden so oder so nur verschaukelt. Die Migration ist überschaubar und so tolerierbar, sprach der Landeshauptmann Platter vor wenigen Wochen. Aber wer schützt die Tiroler wirklich? Die Grüne Felipe schon garnicht, die SPÖ im Sturzflug zur Null auch nicht.

    • Kritischer Geist am 28.07.2017 10:36 Report Diesen Beitrag melden

      @Grüne Verweigerer

      Die Tiroler Grünen haben sich sogar an der von Linksradikalen organisierten Demo am Brenner beteiligt, in der man sich gegen Grenzkontrollen stark gemacht hat. Dabei wurden sogar Polizisten verletzt. Den Grünen geht es darum, sich und anderen ihre moralische Überlegenheit zu beweisen. Und sie glauben, moralisch überlegen zu sein, wenn sie sich auf die Seite von Schwachen stellen. Dabei geht es in Wahrheit nicht um Stärke oder Schwäche sondern um Recht oder Unrecht. Und illegales Einwandern ist klares Unrecht.

    einklappen einklappen