Leserreporter

11. Februar 2019 14:23; Akt: 11.02.2019 14:23 Print

Gemischte Gefühle bei Google Auto

Nicht jeder reagiert gleich, wenn ein Google Auto vorbeifährt!

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie bereits berichtet ist Googles "Street View", bei dem man virtuell durch die Straßen "klicken" kann, jetzt auch in Österreich verfügbar. Damit Wien auf diese Weise begangen werden kann, wurde die Bundeshauptstadt mit Kameraautos abfotografiert. So wie es aussieht, scheinen sich die Österreicher aber nicht entscheiden zu können, ob sie das Google-Auto nun lieben oder störend finden.

In Schwechat hat ein Leserreporter auf Street View zwei Personen entdeckt, die ihre Gefühle gegenüber dem Online-Riesen eindeutig ausdrücken. Und die Reaktionen der beiden könnten unterschiedlicher nicht sein! Während der Mann sich darüber zu freuen scheint und der Kamera zuwinkt, dürfte die Frau weniger glücklich über das Kameraauto sein und streckt diesem den Mittelfinger hin.

Schon zuvor wurde in der Kaiserstraße ein Wiener entdeckt, das Google Street View auf seine ganz eigene Art "begrüßte".

Hast du auch etwas auf Google Maps "Street View" entdeckt? Schreib uns dazu einfach eine Mail an leserreporter@heute.at oder teile es per "Heute"-App mit uns. Du kannst uns auch gerne eine Nachricht auf Facebook senden.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(nona)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fritz der Fratz am 11.02.2019 15:40 Report Diesen Beitrag melden

    Wir sind besser überwacht als man glaubt

    Früher war es die Hausmeisterin heute Google. Alle müssen sich irgendwo im Internet zeigen und da (Google) ist es böse.

  • Tina am 11.02.2019 20:51 Report Diesen Beitrag melden

    Menschen aus Bildern komplett entfernen

    Mit den heutigen technischen Mitteln und Software ist es ein Leichtes Menschen komplett aus den Bildern herauszuschneiden, ohne Lücken zu lassen. Genau das sollte Google innerhalb der EU verpflichtet werden zu machen. Häufig erkennt man nämlich die Menschen trotz verschwommener Gesichter eindeutig. (Z.b. wenn Google von über 2m Höhe über Gartenzäune oder in Fenster fotografiert)

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Tina am 11.02.2019 20:51 Report Diesen Beitrag melden

    Menschen aus Bildern komplett entfernen

    Mit den heutigen technischen Mitteln und Software ist es ein Leichtes Menschen komplett aus den Bildern herauszuschneiden, ohne Lücken zu lassen. Genau das sollte Google innerhalb der EU verpflichtet werden zu machen. Häufig erkennt man nämlich die Menschen trotz verschwommener Gesichter eindeutig. (Z.b. wenn Google von über 2m Höhe über Gartenzäune oder in Fenster fotografiert)

    • T_J_N am 12.02.2019 19:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tina

      Bei der Menge an Bildern ist das sogar heute noch quasi unmöglich

    einklappen einklappen
  • Fritz der Fratz am 11.02.2019 15:40 Report Diesen Beitrag melden

    Wir sind besser überwacht als man glaubt

    Früher war es die Hausmeisterin heute Google. Alle müssen sich irgendwo im Internet zeigen und da (Google) ist es böse.