Leserreporter Martin Leonhardsberger

29. Juli 2016 11:28; Akt: 15.08.2016 03:41 Print

Hier wird Sportplatz nach Hochwasser gerettet

Der viele Regen im Juli hat vor allem Orte in Ober- und Niederösterreich getroffen. Zuletzt ist der Zettelbach nahe Kilb über die Ufer getreten und hat den Sportplatz von Mank überflutet. Freiwillige Helfer haben diesen vom Schlamm befreit. Daumen hoch für ein starkes Leserreporter-Foto!

 (Bild: Leserreporter Martin Leonhardsberger)

(Bild: Leserreporter Martin Leonhardsberger)

Fehler gesehen?

In der Nacht zum 26. Juli trat der Bach um 4.30 Uhr Früh über die Ufer, einige Keller standen bis zu 60 cm tief unter Wasser. Besonders betroffen war die neue Sportanlage. Hier flutete der über die Ufer getretene Bach den Parkplatz, Skaterplatz, Teile des Beachvolleyballplatzes, den Trainingsplatz, das Vereinsgebäude und Teile des Hauptspielfeldes.

Feuerwehren aus Mank, Ruprechtshofen und Ybbs an der Donau waren im Einsatz, um Wasser und Schlamm zu beseitigen. Zahlreiche freiwillige Helfer reinigten das Spielfeld mit Schneeschaufeln. Ein Bagger der bei Straßenbauarbeiten im Einsatz war, half entscheidend mit, ebenso einige Landwirte mit ihren Traktoren.

Beim neuen Zettelbachsteg wurde das 100-jährige Hochwasser ca. 1 Meter unter der Stegunterkante berechnet. Das Hochwasser 2016 kam auf bis zu 30 cm an die Stegunterkante heran, der Bach war statt 20 cm enorme 3 Meter hoch.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: