Nicht nachmachen!

11. Juni 2019 12:22; Akt: 11.06.2019 12:42 Print

Leben am Limit: Mit dem E-Roller auf der Autobahn

Ein Mann hatte sich wohl verirrt, als er mit seinem geliehenen E-Roller bei der Auffahrt auf die Nordbrücke (A22) am Straßenrand Gas gab.

Schaut kurios aus, ist aber sehr gefährlich!  (Bild: Leserreporter)

Schaut kurios aus, ist aber sehr gefährlich! (Bild: Leserreporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Heute"-Leser Harald war am Freitag mit seinem Auto in Richtung Floridsdorf unterwegs. Bei der Autobahnauffahrt auf die Nordbrücke erspäte er einen Mann auf einen E-Roller, der in die selben Richtung fuhr.

"Unglaublich aber wahr - der Herr fuhr damit auf die Autobahn. Vielleicht hat er sich ja nur verirrt?", so Harald gegenüber "Heute.at". Hoffentlich ist der unbekannte "Adrenalinjunkie" gut an sein Ziel gekommen. Auch wenn er einen Helm trug - nachmachen sollte man das auf keinen Fall! Es ist nämlich nicht nur verboten, sondern auch lebensgefährlich.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(zdz)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Francis Lane am 11.06.2019 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    was soll man dazu sagen

    in Österreich wirds dann aber trotzdem so sein, wenn du den Typen dann mit dem Auto anfährst, wirst als Autofahrer trotzdem mit dran sein, weil nicht aufgepasst usw..... an diesem Beispiel sieht man aber wieder eindrucksvoll dass es nun mal nicht möglich ist die Leute vor ihrer eigenen Dummheit zu schützen.... so bitter diese Erkenntnis auch ist, aber einigen ist halt nicht zu helfen.

  • Kannitverstan am 11.06.2019 13:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verirrt hat sich der nicht

    Ob Strampler oder die neuen Stromtreter man ignoriert eben alle Regeln, denn die gelten nur für Autofahrer und Fußgänger.

  • wolf198 am 11.06.2019 13:11 Report Diesen Beitrag melden

    Ja, aber die Anderen

    Was mich am meisten wundert, wie die Leute gleich ihr Handy zur Hand haben! Das während der Autofahrt! Würde sagen, beides nicht in Ordnung!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Kannitverstan am 11.06.2019 13:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verirrt hat sich der nicht

    Ob Strampler oder die neuen Stromtreter man ignoriert eben alle Regeln, denn die gelten nur für Autofahrer und Fußgänger.

  • wolf198 am 11.06.2019 13:11 Report Diesen Beitrag melden

    Ja, aber die Anderen

    Was mich am meisten wundert, wie die Leute gleich ihr Handy zur Hand haben! Das während der Autofahrt! Würde sagen, beides nicht in Ordnung!

    • Francis Lane am 11.06.2019 13:20 Report Diesen Beitrag melden

      könnte

      handy habens heut ständig alle in der Hand, und das Foto könnte vom Winkel her vom Beifahrersitz aus gemacht worden sein.... was mi eher wundert ist die Tatsache dass dich ein Foto mehr stört als das unverantwortliche Verhalten des Scootermenschen..... von der Gefährlichkeit her meiner Ansicht nicht zu vergleichen.

    • wolf198 am 11.06.2019 13:37 Report Diesen Beitrag melden

      @Francis Lane

      Wenn Sie richtig gelesen hätten "Es ist BEIDES nicht in Ordnung" ICH bin nicht SIE. Denn ich habe mein Handy nicht ständig in der Hand und schon gar nicht beim Autofahren! Weiters von Freitag Mittags bis Montag und im Urlaub liegt es irgendwo abgedreht!!!!!! Das schaffen viele nicht mehr!

    • Francis Lane am 11.06.2019 13:45 Report Diesen Beitrag melden

      sorry, wenn i lachen muss

      Also mich indirekt als Handyfreak zu bezeichnen ist ein bischen vermessen, denn ich besitze nichtmal ein Smartphone..... und mein Tastentelefon hat auch keine Kamera... mi stört das ständige Handystreicheln unserer Mitmenschen eh auch, keine Frage, in dem Fall ist das aus meiner Sicht allerdings unerheblicher als der Lebensmüde auf dem Scooter, wobei das Foto noch dazu von einem Beifahrer geschossen worden sein könnte. Ich habe schon richtig gelesen, keine Sorge. derweil bin ich der deutschen Sprache in Wort und Schrift schon noch mächtig.

    • Francis Lane am 11.06.2019 13:50 Report Diesen Beitrag melden

      und gleich mal ablenken

      und bei dem Fehler von dem Herrn (auf dem Scooter) gar nix dazu sagen, sprich es zu akzeptieren und gleich mal sicherheitshalber auch auf "die Anderen" (die mit dem Handy) zu deuten kam mir einfach bischen sonderbar vor. Wobei, wie schon gesagt, ich total Ihrer Meinung bin was die Handynutzung unserer Mitbürger im Alltag angeht. Freundschaft.

    • wolf198 am 11.06.2019 14:02 Report Diesen Beitrag melden

      ALLE ????

      Sorry, auch ich bin der deutschen Sprache mächtig! Wenn Sie schreiben "handy habens heut ständig ALLE in der Hand" muss ich Ihnen leider entgegnen, dass es zum Glück noch Menschen gibt, für die das nicht zutrifft. Aber bei ALLE inkludieren Sie sich! Oder Sie wissen bzw. überlegen nicht was Sie schreiben! Das der Mann am Scooter lebensmüde ist will ich nicht bestreiten. Aber das sind leider viele Autofahrer mit Ihrem Handy auch! Und das sind weit, weit mehr!

    • Francis Lane am 11.06.2019 14:09 Report Diesen Beitrag melden

      Aufklärung

      Ich meinte alle anderen, exklusive uns beider, entschuldigen Sie bitte meine ungenaue Ausdrucksweise und Verallgemeinerung, diesen Fehler nehme ich natürlich auf meine Kappe und erdreiste mich sogar und behaupte sofort das Gegenteil, also das nicht Alle so sind. ;-) wollen wir das ganze jetzt dann noch bis auf den letzten i-Punkt weiterführen oder belassen wir es dann dabei? Und sollten sie sich angegriffen gefühlt haben entschuldige ich mich auch dafür, war absolut nicht meine Intention.

    • wolf198 am 11.06.2019 14:20 Report Diesen Beitrag melden

      @ Francis Danke!!!!!!

      Genauso sehe ich es auch! Habe mich auch nicht angegriffen gefühlt! Wir sollten auch nicht immer alles verallgemeinern. Das Problem, dass für viele Vorschriften, Gesetze einfach nicht existieren. Das macht ein ruhiges Zusammenleben leider oft sehr schwierig!

    • Francis Lane am 11.06.2019 14:30 Report Diesen Beitrag melden

      ich finde es schade

      ich finde es eher schade das man für alles Regeln und Vorschriften braucht. Bei vielem was die Leute so treiben kann ich mir das ganze nur damit erklären dass bei manchen ab und an der natürliche Überlebenstrieb aussetzt bzw. manche gar keinen Sinn für Risiko und Gefahren haben. Und mangelndes Unrechtsbewusstsein fällt mir auch verstärkt auf: wo sind die Zeiten wo die Leute dazu gestanden sind wenns was falsch gemacht haben und Rückgrat gezeigt haben? vielleicht gabs die Zeit aber auch nie, und das ist nur verklärtes Wunschdenken aufgrund meiner Erziehung zu Handschlagqualität.

    einklappen einklappen
  • Francis Lane am 11.06.2019 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    was soll man dazu sagen

    in Österreich wirds dann aber trotzdem so sein, wenn du den Typen dann mit dem Auto anfährst, wirst als Autofahrer trotzdem mit dran sein, weil nicht aufgepasst usw..... an diesem Beispiel sieht man aber wieder eindrucksvoll dass es nun mal nicht möglich ist die Leute vor ihrer eigenen Dummheit zu schützen.... so bitter diese Erkenntnis auch ist, aber einigen ist halt nicht zu helfen.