Am Samstagvormittag

21. Oktober 2017 12:05; Akt: 21.10.2017 12:54 Print

Mega-Stau am Verteilerkreis Favoriten

Jetzt heißt es Nerven bewahren! Zur Stunde staut es am Verteilerkreis in Wien, wie Autofahrer es maximal vom Freitag-Feierabend-Verkehr kennen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit dem Samstagvormittag kommt es in Wien-Favoriten zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Nur sehr zäh und langsam bewegen sich die Autofahrer derzeit am Wiener Verteilerkreis voran.

Umfrage
Stehen Sie oft im Stau?

Wie man auf den Fotos sieht, hat sich ein kilometerlanger Stau gebildet. Das Bild erinnert mehr an den Freitagabend-Pendler-Verkehr als an einen Samstagvormittag.

Grund für den Mega-Stau am Verteilerkreis ist die Baustelle Höhe "Altes Landgut". Zu Lockerung des Verkehrs hilft die Polizei zur Stunde mit Handregelung aus. "Heute"-Leser Daniel (Name von der Redaktion geändert) berichtet, dass alle Zufahrten zum Verteilerkreis blockiert sind und fragt sich, "wo sind die die Arbeiter?".

Verkehrsinfo.at

Zum Verkehrslage findet sich folgender Hinweis auf "verkehrsinfo.at" :

"Baustelle am Verteilerkreis Altes Landgut - mit Kreuzung Innere Favoriten Straße, es ist nur ein Fahrstreifen frei, Stau am Verteilerkreis und auf den Zufahrten."

"Heute"-Leserreporter werden

Haben auch Sie ein Foto oder Video, das Sie mit der Redaktion und der "Heute"-Community teilen wollen? Dann laden Sie es einfach direkt hier (siehe Buttons) oder über Ihre "Heute"-App hoch. Oder Sie schicken ein Mail an: leserreporter@heute.at. Wir sind gespannt auf Ihre Einsendungen!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mp)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Egon am 21.10.2017 13:42 Report Diesen Beitrag melden

    Vassilakus Rache

    DAs ist die Rache der Verkehrsstadträtin für den vergangenen Sonntag.

    einklappen einklappen
  • Klaus am 21.10.2017 14:51 Report Diesen Beitrag melden

    Neue Wohnungen - keine neuen Straßen

    Es werden ständig neue Wohnanlagen gebaut, aber dass mal eine der Hauptverkehrsrouten durch die Stadt ausgebaut wird, kommt selten bis nie vor.

  • emmi33 am 21.10.2017 14:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Baustelle

    ja ja leider gibt es in Favoriten derzeit zu viele Baustellen!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • emmi33 am 21.10.2017 17:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Baustelle

    ich glaube das hängt mit der U1 Verlängerung zusammen!?!

    • Hans Turecek am 22.10.2017 08:16 Report Diesen Beitrag melden

      Abbau der Straßenbahnschienen...

      Dies nehme ich auch an, es werden wohl die nicht mehr benötigten Straßenbahnschienen abgebaut....

    einklappen einklappen
  • Klaus am 21.10.2017 14:51 Report Diesen Beitrag melden

    Neue Wohnungen - keine neuen Straßen

    Es werden ständig neue Wohnanlagen gebaut, aber dass mal eine der Hauptverkehrsrouten durch die Stadt ausgebaut wird, kommt selten bis nie vor.

  • emmi33 am 21.10.2017 14:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Baustelle

    ja ja leider gibt es in Favoriten derzeit zu viele Baustellen!

  • Egon am 21.10.2017 13:42 Report Diesen Beitrag melden

    Vassilakus Rache

    DAs ist die Rache der Verkehrsstadträtin für den vergangenen Sonntag.

    • Ben Jammin am 21.10.2017 15:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Egon

      Seit diese griechische Landwirtin im Rathaus sitzt werden unsere Strassen immer schlechter. Das Geld der Autofahrer wird lieber in Öffis und Fahrradwege gesteckt. Die Strassen werden vernachlässigt und sind mittlerweile in schlechterem Zustand als jene in den Ostländern der EU. Bestenfalls wird im Frühjahr dann Asphalt in die Löcher gegossen. So macht SUV fahren in Wien doch noch Sinn.

    • K.Sandra am 21.10.2017 15:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Egon

      Als Beispiel für kaputte Strassen nenne ich hier mal nur kurz die Per Albin Hansson Strasse. Vom Stockholmer Platz bis zur Laxenburgerstrasse eine Buckelpiste. Abgesehen davon ist diese Strasse mittlerweile zur Hauptstrasse geworden. Obwohl 2 Schulen da angesiedelt sind ist die P.A. Hansson Strasse noch immer keine WOHNSTRASSE. Nein, jetzt fahren da gar ZWEI Buslinien durch.

    einklappen einklappen