Leserreporter Mina Ansani

26. März 2016 12:30; Akt: 14.04.2016 03:41 Print

Parksünder blockierte Bus, Feuerwehr machte Weg frei

Ein Kleinlastwagen blockierte in der Waldgasse in Wien-Favoriten am Karfreitag kurz nach 21 Uhr die Fahrbahn dermaßen, dass ein Bus der Wiener Linien seine Fahrt nicht mehr fortsetzen konnte. Nachdem der Lenker nicht ausfindig zu machen war und es hinter dem Bus zu einem Stau kam, räumte die Feuerwehr den Laster mit Muskelkraft und technischen Hilfsmitteln aus dem Weg.

Fehler gesehen?

Kein Weiterkommen gab es am Abend für den Bus der Linie 68A. Die Polizei und die Feuerwehr wurden alarmiert. Nachdem es auch den Einsatzkräften nicht gelang, den Parksünder ausfindig zu machen, wurde kräftig zugepackt.

Mit Muskelkraft und technischen Hilfsmitteln gelang es den Einsatzkräften, den Kleinlaster ohne Beschädigungen so zur Seite zu schieben, dass der Bus schließlich weiterfahren konnte.

Übrigens: Rund sechs Falschparker blockieren täglich die Wiener Linien, 2015 waren es 2.170. Sie müssen oft nicht nur die Abschleppkosten, sondern auch Verwaltungsstrafen, Einsatzkosten und Überstunden für die Mitarbeiter der Wiener Linien zahlen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: