Leute mit Waffe bedroht

26. Juni 2018 10:00; Akt: 26.06.2018 14:55 Print

Biker zückt Pistole, Polizei legt Handschellen an

Am Montagabend eskalierte am Wiener Praterstern ein Streit zwischen einem Motorradfahrer und einem Autolenker. Der Biker drohte mit einer Waffe.

Hier nimmt die Polizei den Waffennarr auf seinem Bike fest.  (Bild: Leserreporter)

Hier nimmt die Polizei den Waffennarr auf seinem Bike fest. (Bild: Leserreporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eskalation am Wiener Praterstern: Gegen 21.30 Uhr gerieten ein Autolenker und ein Biker aus noch ungeklärter Ursache aneinander. Der Streit schaukelte sich so hoch, dass der Motorradlenker plötzlich gegen den Pkw seines Kontrahenten trat, ihn dabei beschimpfte und schließlich auch noch mit einem Pfefferspray attackierte.

Zeugen eilten dem Opfer zur Hilfe - doch der aggressive Biker war nicht zu beruhigen - er attackierte auch die Unbeteiligten zuerst mit dem Pfefferspray, zog kurz darauf eine schwarze Pistole und richtete sie gegen sie.

Biker hatte Waffenarsenal zu Hause

Obwohl dem Täter danach die Flucht gelang, konnte durch das Kennzeichen des Motorrades ein 36-jähriger Mann als Tatverdächtiger ausgeforscht werden. An der Meldeadresse des Mannes im 2. Bezirk fand die Polizei ein erhebliches Waffenarsenal.

Die Waffensammlung bestand aus Lang- und Faustfeuerwaffen, die der Mann aufgrund einer Besitzkarte teilweise rechtmäßig besitzen durfte, aber auch aus verbotenen Waffen (Schlagring, Pumpguns) sowie Kriegsmaterial (vermutlich eine vollautomatische Waffe).

Insgesamt wurden ca. 20 Langwaffen, ca. 5 Pistolen, tausende Patronen diverser Kaliber, diverse Messer, und Wurfsterne sichergestellt.

Polizei nahm Waffennarr auf seiner Harley fest

Der wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung und gefährlicher Drohung, sowie wegen des Besitzes verbotener Waffen dringend tatverdächtige Mann wurde am Dienstagmorgen gegen 09.20 Uhr von Polizeibeamten vorläufig festgenommen. Die Polizisten zogen den 36-Jährigen von seiner Harley und legten ihm Handschellen an.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mz)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Si Vis Pacem am 26.06.2018 10:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr gut

    Solche 40w-Leuchten schaden nur den gesetzestreuen Waffenbesitzern.

    einklappen einklappen
  • Ernstl am 26.06.2018 10:32 Report Diesen Beitrag melden

    Selbstschutz

    In diesen unsicheren Zeiten ist es gut wenn man bewaffnet ist.

    einklappen einklappen
  • Alex am 26.06.2018 10:55 Report Diesen Beitrag melden

    Sicherheit

    Geh auch nur noch bewaffnet aus dem Haus. Sonst ist man ja Freiwild.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • purplevienna am 27.06.2018 15:36 Report Diesen Beitrag melden

    Armeselige Psychopathen

    Bei den vielen Waffenfreaks hier im Forum bekommt man es mit der Angst zu tun, einem derartigen Psychopathen über den Weg zu laufen, der die Kontrolle über sein armseliges Ego verliert - Österreich: Land der Hämmer!

  • DerSensor am 26.06.2018 16:10 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht?

    Garkeine Anzeige auf freiem Fuß mit "vorläufigem Waffenverbot"? Achja, Grund offensichtlich...

  • Ennio P am 26.06.2018 14:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Biker

    Der ist mit Sicherheit ein Österreicher weil sie ihn gleich eingebuchtet haben. Ein Zugezogener hätte ein Du, Du bekommen und wäre nach Hause gefahren.

    • No Name am 27.06.2018 22:56 Report Diesen Beitrag melden

      Prof

      Na klar. Gesetze gelten neuerdings nur für gewisse Leute? Deswegen werden bei Passkontrollen auch nur Schwarze kontrolliert

    einklappen einklappen
  • Maurice am 26.06.2018 13:20 Report Diesen Beitrag melden

    Für Selbstschutz

    Gehe zwar auch nur noch bewaffnet auf die Straße, rechts eine Zoraki 914 mit Schnellziehholster und links am Gürtel einen Pfefferspray ,kommt auf die Situation darauf an. Habe mich aber immer unter Kontrolle, den wer bewaffnet auf die Straße geht sollte sich immer unter Kontrolle haben, sonst wäre es besser das er keine tragen würde.

    • G.J. am 26.06.2018 14:03 Report Diesen Beitrag melden

      Like John Rambo

      Tragen Sie auch ein Stirnband?

    • ehklar am 26.06.2018 14:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Maurice

      Was wollen Sie mit dieser Waffe ausrichten? Eine letale Notwehrsituation provozieren? Für mehr ist das nicht gut.

    • Deppendoktor am 26.06.2018 14:41 Report Diesen Beitrag melden

      @maurice

      Also Maurice ist nicht unbedingt ein deutscher Name. Den würde ich eher einen Pigmentbegünstigten zutrauen und die brauchen die beschriebene "Ausrüstung" für Ihre Straßengeschäfte. Nix für ungut aber dieser Maurice gehört doch behandelt, gesund kann der nicht sein.

    • Elementar am 26.06.2018 18:04 Report Diesen Beitrag melden

      @Maurice

      Nur Milchbubis und Angeber brauchen Waffen. Von letzteren ist die Stadt ja reichlich überfüllt (vgl. schwarze Autos, schwarze Scheiben, schwarze Köpfe).

    einklappen einklappen
  • Bert am 26.06.2018 12:10 Report Diesen Beitrag melden

    Aufrüstung

    In Zeiten wie diesen ist es ja nicht schlecht wenn man nicht wehrlos durch die Gegend läuft jedoch hat der Typ sicherlich etwas übertrieben . Wüßte gerne mehr über den Autofahrer .Da ich selbst Motorrad fahre weiß ich wie sich manche Bevölkerungsgruppen uns gegenüber benehmen .

    • Ennio P am 26.06.2018 14:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bert

      Da kann ich dir nur Recht geben. Als Motorradfahrer bist du leider immer der Benachteiligte.

    einklappen einklappen