Apotheke überfallen

14. März 2019 07:28; Akt: 14.03.2019 11:17 Print

Räuber kam bei Flucht nur wenige Meter weit

Am Mittwochnachmittag kam es zu einem Überfall auf eine Apotheke in Wien-Leopoldstadt. Der verdächtige Mann flüchtete nach dem Coup.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Alarmfahndung in Wien-Leopoldstadt: Ein maskierter Mann überfiel am Mittwoch gegen 15.20 Uhr die Franzensbrücken Apotheke in der Franzensbrückenstraße und bedrohte zwei Angestellte mit einer Spielzeugpistole. Nach dem Coup ergriff er mit dem erbeutetem Bargeld sofort die Flucht.

Die Polizei suchte mit mehreren Streifen nach dem Verdächtigen. Er kam allerdings nicht sehr weit - nach etwa 300 Metern konnten ihn die Beamten aufgrund der detaillierten Personenbeschreibung festnehmen. Die Polizisten konnten sowohl Teile der Spielzeugpistole, der Maskierung und das Geld sicherstellen.

Bei der Beschuldigtenvernehmung legte der 24-jährige Mann ein umfassendes Geständnis ab. Geldsorgen, so die Aussage, hätten ihn dazu gebracht, nach Österreich zu reisen und den Raub durchzuführen. Der 24-jährige Montenegriner befindet sich in Haft.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(zdz)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ROBERT am 14.03.2019 08:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Österreich zur Katastrophe geworden

    Überfallen wird seit 2015 schon alles, es ist überhaupt keine Arbeit mehr sicher. Tankstellen und Taxi und Banken wurden früher schon öfter beraubt aber, Apotheke, Penny usw eigentlich nicht oder im Sozialamt niedergestochen oder Busfahrer mit Gürtel geschlagen, alle Berufe schon sehr gefährlich geworden, dieser Raub wieder in einer Apotheke.

  • katja am 14.03.2019 08:44 Report Diesen Beitrag melden

    wien - eine lebenswerte stadt?

    nicht einmal die apotheken sind mehr sicher!

    einklappen einklappen
  • Lilly am 14.03.2019 09:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wegziehen

    Wien als lebenswerte Stadt????? Wie wurde dies bewertet? Also ich bin beim überlegen aus Wien wegzuziehen! Schade um das schöne Wien! Man braucht sich ja nur umschauen!!!!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Antonia am 15.03.2019 08:56 Report Diesen Beitrag melden

    spannend wie ein Fernsehkrimi

    Man liest eine Crime-Story. Man weiß es ja eigentlich schon vorher aber es ist doch spannend, wann dann im Text endlich die Gruppenzugehörigkeit des Täters verraten wird

  • Antonia am 15.03.2019 08:45 Report Diesen Beitrag melden

    Monte-was?

    Darf man das überhaupt noch sagen? Monte-NEGRO?

  • Pauli am 14.03.2019 16:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aber Hallo

    Aber ja laß ma alle rein , und laßen wir uns beschimpfen , schlagen und bestehlen ........... wie weit wird das noch gehen?

  • Paul am 14.03.2019 15:47 Report Diesen Beitrag melden

    "Für Raub nach Österreich"

    Das ist ja das Problem: Einbruch, Raub, Diebstahl, ... all das wäre mittlerweile in so gut wie allen Ländern Europas halbwegs gleich gut möglich. Allerdings gibt es die "Kuscheljustiz" hauptsächlich bei uns (wer extra zu uns kommt bekommt sogar "noch nicht vorbestraft" als Milderungsgrund!) und Fürsprecher für Kriminelle finden sich auch genug :-(

  • Vanessa B am 14.03.2019 14:34 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne

    Ohne gscheite EIGENE Grenz- und Zollkontrollen geht es halt nicht. Aber das dauert noch bis das die Mächtigen in Brüssel kapieren.