Schienenersatzverkehr

22. Februar 2012 08:01; Akt: 22.02.2012 09:03 Print

Riesen-Störung bei U-Bahnen im Frühverkehr

Die Linie U4 stand am Mittwoch zwischen Karlsplatz und Hütteldorf still. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Nähere Infos lagen zunächst nicht vor. Die Störung ist mittlerweile aber wieder behoben, wie die Wiener Linien per Twitter mitteilten.

 (Bild: Leser-Reporter Roswitha Klestil)

(Bild: Leser-Reporter Roswitha Klestil)

Fehler gesehen?

Gleich zwei Wiener U-Bahnlinien sind am Mittwoch im morgendlichen Frühverkehr von Störungen betroffen gewesen. Die U4 konnte eine Stunde lang aufgrund eines ausgefallenen Stellwerkes zwischen Hütteldorf und Karlsplatz nicht fahren. Wegen eines Polizeieinsatzes kam es auch zu Behinderungen auf der Linie U1. Die Dienstagabend durch einen Ammoniakaustritt im Bezirk Landstraße betroffene U3 hatte am Mittwoch wieder Normalbetrieb.

Im Bereich Meidlinger Hauptstraße ist Mittwoch Früh gegen 6.30 Uhr ein Stellwerk ausgefallen. Eine Stunde lang konnte die U4 nur zwischen Hütteldorf und Karlsplatz fahren, berichtete der Sprecher der Wiener Linien Answer Lang. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Kurz vor 7.30 Uhr konnte der Betrieb wieder aufgenommen werden. Unregelmäßige Zugsfolgen und volle Waggons waren die Folge.

Kurze Zeit später kam es zu einer Störung auf der Linie U1: Wegen eines Polizeieinsatzes in der Station Praterstern um 7.10 Uhr musste die Bahn eine halbe Stunde lang auf Gleiswechselbetrieb umstellen. Ein Unterstandsloser wollte laut Polizei einen Waggon nicht verlassen. Er wurde von den Beamten aus der Station verwiesen.

Dienstag ab 23 Uhr wurde der Betrieb der U-Bahnlinie U3, die am Dienstag am Abend wegen des zwischen Ottakring und Kardinal-Nagl-Platz eingestellt wurde, wieder aufgenommen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: