Liesing

03. Oktober 2017 11:11; Akt: 04.10.2017 08:13 Print

Ssschlangen-Alarm in Wiener Bus-Haltestelle

Auf dem Weg in die Arbeit entdeckte ein "Heute"-Leser die eingerollte Ringelnatter neben einer Busstation des 66a - er rief die Polizei.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schlangen sieht man im Wiener Großstadtdschungel nicht alle Tage. Dennoch sind sie bei uns heimisch, genau wie Blindschleichen oder Eidechsen.

Umfrage
Haben Sie Angst vor Schlangen?

Am Dienstagmorgen entdeckte "Heute"-Leser Nuri Ö. ein Exemplar. Er war gerade mit der Buslinie 66a auf dem Weg in die Arbeit. Bei der Station "Purkytgasse" in Wien-Liesing (Inzersdorf) bemerkte er im Haltestellen-Bereich, kurz vor dem Gehsteig, eine Ringelnatter.

Wie sich herausstellte, war das Reptil bereits tot. Nuri informierte die Polizei.

Ist diese Schlange gefährlich?

Die Ringelnatter ist für Menschen absolut ungiftig. Sie erkennen Sie an ihrem hellen Bauch, meist ist das Tier weißgrau bis gelblich, und ihrem dunklen Rücken. Typisch sind zudem die zwei hellen Flecken auf ihrem Hinterkopf.

Haben auch Sie ein Foto oder Video, das Sie mit uns und der "Heute"-Community teilen möchten? Dann laden Sie es direkt hier oder über Ihre "Heute"-App hoch. Oder Sie schicken uns ein Mail an: leserreporter@heute.at.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mp)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.