Leserreporter

14. Mai 2019 15:06; Akt: 14.05.2019 15:12 Print

Wiener Bim nahm WEGA-Auto auf die Hörner

Ein Polizeiauto geriet in einen Verkehrsunfall – die Beamten kamen glücklicherweise unverletzt davon.

Am Dienstag kollidierte eine Straßenbahngarnitur mit einem Polizeiauto der WEGA. (Bild: Leserreporter)

Am Dienstag kollidierte eine Straßenbahngarnitur mit einem Polizeiauto der WEGA. (Bild: Leserreporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zu einem Unfall mit Sachschaden kam es am Dienstagmorgen in der Franzensbrückenstraße (Wien-Leopoldstadt): Ein Polizeiauto wurde beim Abbiegen von einer Straßenbahngarnitur erfasst.

Die Besatzung – Einsatzkräfte der Spezialeinheit WEGA – wurde beim Zusammenstoß glücklicherweise nicht verletzt; auch der Öffi-Lenker trug keine Blessuren davon.

Die Linie O war für etwa 15 Minuten unterbrochen. Ein "Heute"-Leser fotografierte das Malheur und teilte das Bild mit unserer Community. Senden auch Sie Ihre Leserfotos an leserreporter@heute.at, beachten Sie aber bitte die Hinweise der Polizei im Video unten!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(cty)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • der Polizei gespannt am 14.05.2019 15:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin schon auf die Ausreden

    Den bei solchen Unfällen als Privater ist BEI DENEN IMMER der PKW Lenker Schuld,und DER muß meistens auch SELBER für die Schäden aufkommen, UND wer zahlt diesmal Hoffe doch stark AUCH DER PKW LENKER selber,und NICHT DER STEUERZAHLER, Aber SICHER nur ein Wunsch Gedanke

    einklappen einklappen
  • monika am 14.05.2019 15:56 Report Diesen Beitrag melden

    unglaublich

    toll daß nicht mal die Polizei fahren kann ... und weiß wie man reagiert wenn die Bim kommt

  • Max Steuerzahler am 14.05.2019 16:59 Report Diesen Beitrag melden

    Uups

    Wissen wahrscheinlich die Verkehrsregeln nur fürs BESTRAFEN und nicht fürs selbst fahren.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Kojak 2000 am 15.05.2019 09:49 Report Diesen Beitrag melden

    Einsatz

    Die Wiener Linien nehmen mittlerweile anscheinend auch Sehbehinderte auf.

  • Kranich am 15.05.2019 08:34 Report Diesen Beitrag melden

    KVRS

    Offensichtlich noch nie mit WEGA-Beamten zu tun gehabt? Selber noch nie unachtsam gewesen im Strassenverkehr?

  • Max Steuerzahler am 14.05.2019 16:59 Report Diesen Beitrag melden

    Uups

    Wissen wahrscheinlich die Verkehrsregeln nur fürs BESTRAFEN und nicht fürs selbst fahren.

  • Ein Grüner am 14.05.2019 16:07 Report Diesen Beitrag melden

    Asso

    Wäre neugierig ob ein alko oder drogentest gemacht wurde? Ist ja ned so, wie man bei den Polizeisportler vom Langlauf gesehen hat! Gell Herbert!

  • der Polizei gespannt am 14.05.2019 15:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin schon auf die Ausreden

    Den bei solchen Unfällen als Privater ist BEI DENEN IMMER der PKW Lenker Schuld,und DER muß meistens auch SELBER für die Schäden aufkommen, UND wer zahlt diesmal Hoffe doch stark AUCH DER PKW LENKER selber,und NICHT DER STEUERZAHLER, Aber SICHER nur ein Wunsch Gedanke

    • Desert Eagle am 14.05.2019 18:43 Report Diesen Beitrag melden

      Es ist egal.

      Sowohl den Schaden am Polizeiauto als auch an der Straßenbahn zahlt der Steuerzahler. Selber haftbar sind die Beamten nur bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz.

    • G Nug am 14.05.2019 19:37 Report Diesen Beitrag melden

      Also VORSÄTZLICH

      vor einer Strassenbahn eingebogen... Noch Fragen?

    • Desert Eagle am 15.05.2019 07:30 Report Diesen Beitrag melden

      Vorsatz heißt, daß er

      absichtlich die Bim gerammt hat. Falsch abgebogen, einmal zu wenig in den Rückspiegel geschaut, etc., das ist kein Vorsatz.

    • Roland am 15.05.2019 09:01 Report Diesen Beitrag melden

      Herr

      Vorsatz schon, wenn man bei LINKSABBIEGEVERBOT abbiegt, oder gar wie an dieser Stelle überhaupt umdreht.

    • Magnolie am 15.05.2019 13:24 Report Diesen Beitrag melden

      Keine Ahnung

      Das zählt die Versicherung, wer es nicht weiss, die Fahrzeuge im öffentlichen Dienst, sind bei der Wiener Städtischen versichert. Es bleibt genügend Geld für die Sozialhilfeempfänger über!!!!

    • Aluhut Verweigerer am 17.05.2019 15:46 Report Diesen Beitrag melden

      Malen nach Zählen.

      Ja, wenn die Versicherung zählt ist ja alles in feinster Ordnung.

    einklappen einklappen