Zum Jubiläum

27. September 2016 15:19; Akt: 16.10.2016 03:42 Print

80.000 Besucher sorgten für Rekord bei der Game City

Die zehnte Game City ist Geschichte, hat aber einen Rekord aufgestellt. Rund 80.000 Game-Fans und -Entwickler pilgerten ins Wiener Rathaus, um die neuesten PC- und Konsolenspiele zu testen oder in einer der 16 eSport-Disziplinen anzutreten. Auf 10.000 Quadratmetern präsentierten rund 70 Aussteller und Partner mit Spieleneuheiten von Blockbustern bis Combined- und Indie-Games alles, was das Gamer-Herz begehrt.

Fehler gesehen?

Die ist Geschichte, hat aber einen Rekord aufgestellt. Rund 80.000 Game-Fans und -Entwickler pilgerten ins Wiener Rathaus, um die neuesten PC- und Konsolenspiele zu testen oder in einer der 16 eSport-Disziplinen anzutreten. Auf 10.000 Quadratmetern präsentierten rund 70 Aussteller und Partner mit Spieleneuheiten von Blockbustern bis Combined- und Indie-Games alles, was das Gamer-Herz begehrt.


Allein die wienXtra Kinderzone konnte wieder über 7.800 junge BesucherInnen erfreuen und auch die Fachtagung F.R.O.G. stellte mit dem Thema "beyond gameplay" einen Höhepunkt der Veranstaltung dar. . Besonderes Highlight der Jubiläums-Veranstaltung war die "Lange Nacht der Game City" mit Red Bull, bei der Gamer die Freitagnacht zum Tag machten.

Take Two und Wargaming antesten – viele davon feierten im Rathaus ihre Österreich-Premiere. Stärkster Trend war wie erwartet Virtual Reality, das sich bei allen Entwicklern über großen Andrang freute.

Turniers und zockten bis Mitternacht ihre Favoriten im Rathaus an. Immer mehr Zuspruch finden auch die eSport-Turniere und -Meisterschaften. Unter der Aufsicht von 16 Schiedsrichtern des eSport Verbandes Östereich (esvö) wetteiferten über 700 eSportler auf in 16 Disziplinen um Ruhm, Ehre und in einzelnen Disziplinen eben auch den österreichischen Meistertitel.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: