Season 8

11. Februar 2019 16:01; Akt: 11.02.2019 16:11 Print

Erwartet uns ein riesiges Erdbeben in "Fortnite"?

Die Season 8 von "Fortnite" startet voraussichtlich im März. Der Entwickler Epic Games könnte Großes planen. Die Erwartungen der Community sind hoch.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Epic Games, der Entwickler von "Fortnite", mag große In-Game-Events. So startete im Battle-Royale-Spiel auch schon eine Rakete oder ein mysteriöser Würfel tauchte vor dem Beginn einer neuen Season im Spiel auf.

Umfrage
Spielen Sie Fortnite?

Nun gibt es die ersten Gerüchte für den Start der Season 8. Der Twitter-Nutzer Forttory hat in den Ordnerstrukturen des Games mehrere Hinweise gefunden. So berichtet er von einem Ordner, der den Namen Earthquake – Erdbeben – trägt. Darin will Forttroy Tonaufnahmen gefunden haben, die auf ein solches hindeuten.

Es gibt auch Berichte von Spielern, die laut eigenen Aussagen im Spiel schon ein Erdbeben erlebt haben. Die Vermutung liegt also nahe, dass es mit der Zeit zu einem noch größeren Beben im Spiel kommen könnte. Teile der Community spekulieren sogar, dass dieses Ereignis so heftig sein wird, dass die Map auseinander fallen könnte.

Theorie des Feuerkönigs

Feuerkönig? Hä? Vor kurzem ist ein Skin namens The Prisoner, der Gefangene, aufgetaucht. Sein Körper besteht aus abgekühlter Lava. Gewisse Spieler glauben, dass es sich um den Gegenspieler des Eiskönigs handle und dass der Gefangene bei Polar Peak im Schloss gefangen war. Aktuell handelt es sich beim Feuerkönig jedoch nur um eine Spekulation.

45 Raketen in 9 Sekunden

Konkreteres bietet da das Update mit dem Patch 7.30. Damit ist die Flaschenrakete ins Spiel gekommen. Es handelt es sich um einen Wurfgegenstand. Bei Spielern verursacht es 10 und bei Gebäuden 40 Schaden. Über neun Sekunden werden insgesamt 45 Raketen abgeschossen. Die Raketen verteilen sich dann in einem vorgegebenen Radius, sprich: Man kann damit nicht genau zielen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(tob)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: