Video-Enthüllung

10. Dezember 2018 14:36; Akt: 10.12.2018 14:38 Print

Mortal Kombat 11 enthüllt noch mehr Blut als je zuvor

Warner Bros. Interactive Entertainment hat Mortal Kombat 11 angekündigt. Mit einem Trailer, der den Gewaltpegel bereits erahnen lässt.

Get over here! Scorpion und Dark Raiden prügeln sich im Trailer. (Video: Warner Bros.)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der offizielle Trailer zur Ankündigung von Mortal Kombat 11 bietet nicht nur einen Vorgeschmack auf eine unglaubliche Geschichte, in der die Zeit verdreht wird – und enthält Originalmusik, die in Zusammenarbeit mit dem mehrfach mit Platin ausgezeichneten Rapper 21 Savage entwickelt wurde, sondern hebt auch den Gewaltpegel der Serie noch einmal an.

Für den gewaltigen Kampf im Trailer zwischen den beiden legendären Charakteren Dark Raiden und Scorpion wurde das Lied "Immortal" von Rapper 21 Savage genutzt. Außerdem wird auf einen neuen Charakter hingedeutet, der im Mittelpunkt der Geschichte von Mortal Kombat 11 steht. Zwischendrin spritzt jede Menge Blut und Körperteile fliegen durch die Gegend.

Anpassung der Charaktere

Mortal Kombat 11 wurde von den preisgekrönten NetherRealm Studios entwickelt und ist ab dem 23. April 2019 für PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und PC erhältlich. Das Gameplay-Debüt von Mortal Kombat 11 ist im Rahmen des Community-Events Mortal Kombat 11: The Reveal geplant, das am 17. Januar 2019 um 20 Uhr in London stattfinden wird.

Mithilfe eines neuen Systems zur Anpassung der Charaktere übernehmen Spieler die kreative Kontrolle über die Entwicklung ihrer verschiedenen Charaktere. Mortal Kombat 11 vertieft dieses Erlebnis noch weiter und macht es persönlicher als je zuvor. Außerdem präsentiert das Spiel einen neuen Story-Modus, der die legendäre, über 25-jährige Saga fortsetzt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.