Große Technik-Studie

29. September 2016 15:35; Akt: 08.10.2016 03:40 Print

4 von 10 Österreichern haben die neuesten Smartphones

Welche Geräte und Gadgets haben für die Österreicher die größte Bedeutung? Und wie lange sind sie im Einsatz? Eine große Technik-Studie des Technikmarkts Saturn hat Antworten von 1.500 Österreichern gesammelt. Sie zeigt etwa, dass 9 von 10 Österreichern ein Smartphone besitzen und 4 von 10 auf ein aktuelles Modell Wert legen.

 (Bild: Fotolia)

(Bild: Fotolia)

Fehler gesehen?

Funktionalität und Zweckmäßigkeit (70 Prozent) sowie hohe Qualität (64 Prozent) sind die Faktoren, auf die Österreicher beim Kauf von Elektronik achten. Überraschend: Ein attraktiver Preis ist mit 42 Prozent nicht unbedingt das ausschlaggebende Entscheidungskriterium. Ebenso der Aspekt "Ressourcenschonung/Energieeffizienz" (28 Prozent).

Noch nicht smart, aber vielleicht bald

Gut die Hälfte der Österreicher (54 Prozent) gibt an, dass die Marke bei der Auswahl eines Elektro- oder Elektronikgeräts wichtig ist, nur für 4 von 100 spielt sie überhaupt keine Rolle. Fast jeder Zweite (46 Prozent) hat sein TV-Gerät erst seit drei Jahren in Betrieb und 13 Prozent haben einen Fernseher, der weniger als ein Jahr alt ist. Smart sind die Österreicher noch nicht ganz unterwegs, rund jeder Achte (13 Prozent) nutzt die Smart-TV-Möglichkeiten seines Fernsehgeräts. Aber: Die Mehrheit der Österreicher (53 Prozent) ist der festen Meinung, dass sich Smart-Home-Produkte langfristig durchsetzen werden.
"Das generell große Interesse deutet an, dass Smart-Home-Anwendungen auf dem Sprung in den Massenmarkt sind", so Florian Gietl aus der Saturn-Geschäsftführung. Smart sind die Österreicher bei ihren Handys. Der Großteil (90 Prozent) nutzt ein Smartphone, ein klassisches Tastenhandy haben 27 Prozent zum Teil parallel im Einsatz. Jeder Vierte (26 Prozent) nutzt sein Gerät bereits länger als 24 Monat, 43 Prozent haben ihr aktuelles Smartphone jedoch unter einem Jahr im Einsatz. Mehr als jeder Zweite kauft sein Smartphone für gewöhnlich direkt bei einem Technik- oder Elektronik-Händler. Mit 79 Prozent nutzt der Großteil der Österreicher ein Vertragshandy, 15 Prozent nutzen ein Wertkartenhandy. 7 Prozent geben an, sowohl ein Handy mit Vertrag als auch eines mit Wertkarte im Einsatz zu haben.

Immer mehr getragen: Wearables

Jeder 10. Österreicher nutzt bereits einen Activity Tracker. Eine Smartwatch am Handgelenk haben bereits 6 Prozent der Österreicher. Mehr als jeder Fünfte (22 Prozent) bewertet Wearables als eine spannende Technologie. Jeder Achte (13 Prozent) findet, dass Wearables den persönlichen Alltag erleichtern. Kein Wearable, aber auch tragbar: Mehr als jeder Zweite (54 Prozent) nutzt ein Tablet in der Freizeit. 27 Prozent der Österreicher greifen in ihrer Freizeit zudem gerne zum E-Book.

Eine Virtual Reality (VR) Brille nutzen bereits 4 Prozent der Österreicher. Wie groß das Potenzial der Technologie ist, zeigt das große grundsätzliche Interesse der Österreicher an Virtual Reality. Jeder dritte (33 Prozent) Österreicher würde gerne selbst einmal eine VR-Brille aufsetzen, um in virtuelle, digitale Welten einzutauchen. 41 Prozent schreiben der Technologie im Gaming-Bereich großes Potenzial zu. 6 Prozent der Österreicher nutzen bereits eine Drohne, jeder 4. (23 Prozent) würde gerne selbst einmal eine steigen lassen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: