Witzig oder geschmacklos?

22. März 2016 13:45; Akt: 03.04.2016 03:40 Print

Anne Frank-Satire spaltete "Tagespresse"-Community

Die Tagespresse zaubert täglich Tausenden Österreichern ein Lächeln ins Gedicht. Genau das dürfte allerdings einigen Usern aufgrund eines Artikels und der damit verbundenen Bloßstellung von Anne Frank vergangen sein.

Fehler gesehen?

 




Nr. 13 wird Sie überraschen:


Posted by



Der nimmt das 10-jährige Jubiläum von Twitter zum Anlass, die "berühmtesten Tweets" aller Zeiten zu präsentieren. John F. Kennedy, Vincent van Gogh oder auch Martin Luther, sie alle sollen getweetet haben.

So auch Anne Frank. Die Jüdin soll laut "Tagespresse" "Hey cool, bei jedem Tweet lässt sich jetzt der Standort aktivieren" getweetet haben. Ein Scherz, der vielen zu weit geht, wurde das Mädchen doch in Amsterdam versteckt und verhaftet. Anschließend wurde sie in ein Konzentrationslager gebracht.

Die User laufen Sturm: "Ich finde die meisten Tweets zwar lustig, aber den mit Anne Frank hättet ihr euch sparen können. Der geht wirklich zu weit. Das ist mehr als geschmacklos", so eines der vielen Kommentare auf Facebook. Andere wieder verweisen darauf, dass Satire alles dürfe: "Man muss ja nicht alles ernst nehmen. Das nennt man Schwarzer Humor."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: