#TattooGate

30. April 2015 12:28; Akt: 30.04.2015 13:16 Print

Apple Watch streikt bei tätowierten Unterarmen

Ein Problem, das dem Apfelkonzern selbst offenbar nicht bewusst war, hat ein Internet-User aufgedeckt. Die Apple Watch funktioniert nur äußerst eingeschränkt bei Besitzern, die sie über stark tätowierten Unterarmen tragen. Die Sensoren der Uhr kommen anscheinend nicht mit der Tinte in der Haut zurecht.

 (Bild: Reddit/Guinne55fan)

(Bild: Reddit/Guinne55fan)

Fehler gesehen?

"Ich dache, meine neue Apple Watch hat einen schlechten Sensor. Die Uhr sperrte immer wieder das Display und verlangte nach meinem Passwort. Ich konnte keine Benachrichtigungen empfangen. Das war seltsam, denn die Uhr hatte ständigen Kontakt zu meiner Haut. ... Als ich die Uhr auf meine Hand hielt (mein linker Arm ist tätowiert und die Uhr bedeckt das Tattoo) hat die Uhr aber funktioniert", schrieb "Guinee55fan" auf Reddit.

Nach weiteren Tests, in denen sich das Tattoo-Problem bestätigte, informierte der User Apple. Die Apfel-Experten leiteten den Bericht laut User an die Entwicklungsabteilung weiter. Im Reddit-Text meldeten sich auch andere User zu Wort, die den Grund erkannt haben wollen. Laut ihnen erfasst der Sensor der Apple Watch die Pigmente der Haut, um zu erkennen, dass sie getragen wird. Die Tattoo-Tinte verhindert dies.

Vibrationsalarm fällt aus

Ein anderes Problem hat laut "Wall Street Journal" Apple selbst erkannt: Bauteile der Apple Watch von chinesischen Herstellern sollen defekt sein. Deswegen fallen Vibrations-Alarme und -Benachrichtigungen manchmal aus. Das gleiche Teil, das auch von einem japanischen Hersteller geliefert wird, weise diesen Fehler nicht auf. Kürzlich hat der Verkauf der Apple Watch begonnen - in Österreich ist jedoch noch kein Release-Termin bekannt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: