Tarif-Trick

26. Oktober 2018 13:09; Akt: 26.10.2018 13:09 Print

So teuer ist das "0-Euro-iPhone" wirklich

Ein Vorab-Tarifcheck zum Verkaufsstart zeigt: Lock-Angebote der Mobilfunker sind eigentlich nur für Jugendliche attraktiv.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum offiziellen Verkaufsstart des iPhone XR am kommenden Samstag bieten alle österreichischen Mobilfunkbetreiber das neue Modell ab "0 Euro" an. Das ergab ein Tarifcheck des Vergleichsportals durchblicker.at. Wirklich günstig kommen die Kombi-Tarif aber nur für Jugendliche. Allen anderen Mobilfunkkunden ist von Tarifen, bei denen das iPhone XR vermeintlich gratis dazu angeboten werde, eher abzuraten, so der Vergleich.

Umfrage
Sind Apple-Produkte wie das iPhone zu teuer?

"Gratis" kann teuer werden

Reinhold Baudisch von durchblicker.at: "Die Angebote, mit denen alle großen Mobilfunker derzeit auf ihren Websites werben, kommen umgerechnet monatlich bis zu gut 15 Euro teurer als die Summe der Kosten für den aktuell günstigsten SIM-Only Tarif und ein iPhone XR, das man getrennt davon im Internet erwirbt. Über die Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten zahlt der Kunde dann für das '0 Euro-Handy' mehr als 370 Euro drauf."

UPC Mobile derzeit mit billigstem SIM-Only-Tarif, Drei mit günstigstem "0 Euro-Angebot" für iPhone XR
Den derzeit günstigsten SIM-Only-Tarif für einen üblichen Power-User (1500 Min, 500 SMS, 20 GB) bietet UPC Mobile für 15 Euro monatlich plus Aktivierungsentgelt und Servicepauschale.

Hohe monatliche Rechnung

Im Internet bekommt man ein iPhone XR (64 GB) zum Verkaufsstart derzeit am günstigsten beim Online-Shop der Post, auf shöpping.at, und zwar um 829 Euro und damit um 20 Euro unter dem Listenpreis. Verteilt man diese iPhone-Kosten auf 24 Monate und addiert dazu die Gesamtgebühren für den UPC Mobile-Vertrag, ergibt das monatliche Effektivkosten von 49,54 Euro.

"0-Euro-Angebote" für das iPhone XR gibt es bei Drei für die gleichen Nutzeranforderungen im Tarif "Top XL" zu monatlichen Effektivkosten von 53,63 Euro, bei T-Mobile im Tarif "My Mobile Extreme" um effektiv monatlich 59,99 Euro und bei A1 im Tarif "A1 Go! L" um 65,10 Euro

Selbst beim günstigsten Anbieter zahlt man damit im Vergleich zum SIM-Only-Tarif und dem getrennten Kauf des iPhones über die 24-monatige Mindestvertragsdauer in Summe knapp 100 Euro mehr. Beim teuersten Tarif liegen die Mehrkosten in zwei Jahren bei 373 Euro.

T-Mobile mit günstigstem Jugendtarif

Wirklich attraktiv sind die "0-Euro-Angebote" nur für Jugendliche und Studierende. Jugendliche unter 25 Jahren zahlen bei T-Mobile für ein gratis iPhone XR plus Sondertarif monatlich in Summe effektiv 47,95 Euro, Jugendliche unter 26 Jahren bei A1 49,10 Euro und Jugendliche unter 21 Jahren bei Drei 49,29 Euro. Bei allen Anbietern steigen Jugendliche damit bei den Kombi-Tarifen sogar günstiger aus, als wenn sie das neue iPhone-Modell getrennt kaufen würden.

Das Digital-Telegramm 2018

Digital-Telegramm 2018

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bob Dobalina am 26.10.2018 14:53 Report Diesen Beitrag melden

    Bauernfänger

    Wer glaubt, dass er bei einem gewinnorientierten (und meist sogar börsennotierten) Unternehmen wie einem großen Mobilfunkbetreiber etwas geschenkt bekommt, dem sollte eigentlich amtlicherseits die Geschäftsfähigkeit entzogen werden.

    einklappen einklappen
  • Satty1 am 26.10.2018 17:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn!

    Das System der Netztbetreiber wurde geknackt... Wie wenn das nicht schon seit gut 20 Jahren so ist, dass ein Handy ohne Vertrag gekauft billiger ist als mit Vertrag. Im Endeffekt ist ein Vertragshandy kauf nichts viel anderes als eine Ratenzahlung, nur das der Mobilfunkvertrag inkludiert ist.

  • Irrer am 27.10.2018 08:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vertragswahnsinn

    50 - 65,- für einen Handyvertrag Irre wer sich so etwas zumutet ... Meine 500 min. / 500 SMS / 20GB verbrauche ich nichtmal im Ansatz ... und ja auch ich benutze die Geräte mit dem verfaulten Apfel .... ganz nebenbei - keine Servicepauschale, Bindungsfrist oder Aktivierungsgebühr. Verkehrte Welt

Die neuesten Leser-Kommentare

  • manu am 28.10.2018 10:21 Report Diesen Beitrag melden

    einfach nur dumm

    wenn die leute darauf reinfallen ,bei einem 0 handy ist der tarif meist so hoch das man sich das handy oder smartphone offen kaufen kann und den tarif selber wählt aber die leute fallen immer wieder drauf rein selber schuld

  • Irrer am 27.10.2018 08:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vertragswahnsinn

    50 - 65,- für einen Handyvertrag Irre wer sich so etwas zumutet ... Meine 500 min. / 500 SMS / 20GB verbrauche ich nichtmal im Ansatz ... und ja auch ich benutze die Geräte mit dem verfaulten Apfel .... ganz nebenbei - keine Servicepauschale, Bindungsfrist oder Aktivierungsgebühr. Verkehrte Welt

  • Satty1 am 26.10.2018 17:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn!

    Das System der Netztbetreiber wurde geknackt... Wie wenn das nicht schon seit gut 20 Jahren so ist, dass ein Handy ohne Vertrag gekauft billiger ist als mit Vertrag. Im Endeffekt ist ein Vertragshandy kauf nichts viel anderes als eine Ratenzahlung, nur das der Mobilfunkvertrag inkludiert ist.

  • Bob Dobalina am 26.10.2018 14:53 Report Diesen Beitrag melden

    Bauernfänger

    Wer glaubt, dass er bei einem gewinnorientierten (und meist sogar börsennotierten) Unternehmen wie einem großen Mobilfunkbetreiber etwas geschenkt bekommt, dem sollte eigentlich amtlicherseits die Geschäftsfähigkeit entzogen werden.

    • GastFrau am 26.10.2018 16:33 Report Diesen Beitrag melden

      Daumen hoch

      Da kann man Ihnen nur Recht geben!

    einklappen einklappen