Achtung

06. Januar 2018 14:40; Akt: 06.01.2018 17:26 Print

Darum niemals die Kamera von Whatsapp nutzen

Selfies werden meist über Social Media wie Whatsapp oder Instagram verschickt. Zum Knipsen sollten Sie die Kamera allerdings nie über die Apps nutzen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Über Whatsapp, Instagram und ähnliche Apps werden die meisten Selfies versendet oder publiziert. Viele dieser Social Media-Programme haben deshalb gleich eine Kamerafunktion integriert.

Umfrage
Nutzen Sie Whatsapp?
87 %
6 %
3 %
4 %
Insgesamt 2826 Teilnehmer

Diese Kamerafunktion sollte man aber nicht nutzen. Ausnahmsweise hat das einmal keine Datenschutzgründe, sondern mit der Kamera selbst zu tun. Nutzt man diese über die Apps, werden Fotos oft nicht so gut.

Das hat damit zu tun, dass Apps nicht den vollen Zugriff auf die Smartphone-Hardware erhalten und daher nicht das volle Potential der Handykamera ausschöpfen können.

Fotos, die über die Kamerafunktion von Apps direkt gemacht werden, wirken daher öfters pixelig und wenig kontrastreich.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tom am 07.01.2018 07:25 Report Diesen Beitrag melden

    Hr

    Omg Die Überschrift liest sich als würde die App das Smartphone zerstören. Wer das bis jetzt nicht selbst bemerkt hat nützt die Funktion sowieso nicht. Zumeist ist es wegen Datenvolumen sogar sinnvoll mit dieser Funktion für 08/15 Bilder zu senden, da die Auflösung bei neuen Smartphone mit 12 Megapixel weit höher ausfallen.

  • Sandra am 07.01.2018 12:40 Report Diesen Beitrag melden

    darum niemals WhatsApp benutzen

    Der Messenger gehört (wie ua. Instagram oder Oculus Rift) Facebook und wird einzig dafür verwendet Nutzer Daten und Kommunikation zu Werbezwecken auszuwerten. Wenn man bedenkt , dass Zuckerberg mit dem Gedanken spielen in die Politik zu gehen , möchte ich gar nicht wissen wofür diese Daten in Zukunft verwendet werden ...

    einklappen einklappen
  • domi am 08.01.2018 01:23 Report Diesen Beitrag melden

    übertreib

    die überschrift ist ein bissel extrem meinst nicht?

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Hardcoremax am 08.01.2018 18:26 Report Diesen Beitrag melden

    Wichtig!

    Alles klar gut zu wissen Danke!

  • SE71 am 08.01.2018 07:38 Report Diesen Beitrag melden

    Zuckerbergs Sammelwut

    Wer darüber nach denkt wer die Daten von WhatsApp nutzt und analysiert. Wird dort weder Gute Fotos noch Beiträge posten, denn jemand der Geheimdienste und Großkonzerne freiwillig mit Daten Versorgt kann nichts gutes im Sinn haben, da zählt nur der Profit. Wer also für sich wichtige Daten Zuckerberg in die Hände gibt ist selbst schuld, denn Regierungen werden seine Sammelwut nicht einschränken.

  • domi am 08.01.2018 01:23 Report Diesen Beitrag melden

    übertreib

    die überschrift ist ein bissel extrem meinst nicht?

    • Ichbines am 08.01.2018 08:17 Report Diesen Beitrag melden

      ..

      Nennt ma clickbait. Je mehr draufklicken desto besser. Ob der Titel Sinn ergibt ist ja wurscht.

    einklappen einklappen
  • Walter am 07.01.2018 13:02 Report Diesen Beitrag melden

    Abstimmung

    3% habe kein Smartphone....wie wurde abgestimmt?

    • tommy am 07.01.2018 13:23 Report Diesen Beitrag melden

      es ist erstaunlich , aber

      In unserer unheimlich fortgeschritten und modernen, hoch technologisierten Welt ist es sogar möglich , Internetseiten auf einem PC zu besuchen und auf diese Weise abzustimmen.

    einklappen einklappen
  • Sandra am 07.01.2018 12:40 Report Diesen Beitrag melden

    darum niemals WhatsApp benutzen

    Der Messenger gehört (wie ua. Instagram oder Oculus Rift) Facebook und wird einzig dafür verwendet Nutzer Daten und Kommunikation zu Werbezwecken auszuwerten. Wenn man bedenkt , dass Zuckerberg mit dem Gedanken spielen in die Politik zu gehen , möchte ich gar nicht wissen wofür diese Daten in Zukunft verwendet werden ...

    • es schaut so aus am 07.01.2018 15:53 Report Diesen Beitrag melden

      als ob so mancher

      an verfolgungswahn leidet. wenn man nix ausgefressen hat, braucht man sich auch vor nichts zu fürchten. datenschutz gut und schön, aber welche angstmache da manchmal verzapft wird ist schon krankhaft. lest mal telefonbücher oder im www nach was die so alles über uns wissen. was macht da schon ein harmloses foto das ohnehin verwackelt ist ? milliomem von usern meinen sich im fazebuch oder anderen social medien produzieren zu müssen, selber schuld wenns dann mit missbrauch konfrontiert werden.

    einklappen einklappen