Hund lief Rennen statt Gassirunde

26. Januar 2016 13:25; Akt: 07.02.2016 03:42 Print

Facebook feiert die Siebente bei Halbmarathon

Entzückende Überraschung beim Elkmont Halbmarathon in Alabama: Nachdem Frauchen April Hamlin ihren zweijährigen Bluthund "Ludivine" für eine Gassirunde außer Haus ließ, hatte die Vierbeinerin ganz anderes im Sinn. Sie verirrte sich zur Startlinie des Halbmarathons - und lief die gesamte Strecke in einer Fabelzeit von 1:32:56. Sogar eine Medaille bekam "Ludivine" überreicht - und wurde zum Star auf Facebook.

Fehler gesehen?

Entzückende Überraschung beim Elkmont Halbmarathon in Alabama: Nachdem Frauchen April Hamlin ihren zweijährigen Bluthund "Ludivine" für eine Gassirunde außer Haus ließ, hatte die Vierbeinerin ganz Anderes im Sinn. Sie verirrte sich zur Startlinie des Halbmarathons - und lief die gesamte Strecke in einer Fabelzeit von 1:32:56. Sogar eine Medaille bekam "Ludivine" überreicht - und wurde zum Star auf Facebook.


Hunderte Gratulanten fanden sich auf der Facebookseite der Rennveranstalter ein, um dem Bluthund zu dem siebenten Platz zu gratulieren. Dabei war Besitzerin April erst gar nicht erfreut. Sie hatte die junge Hündin eigentlich nur in den Garten gelassen, damit sie ihre Gassirunde drehen kann. Mit Läufern, die zur Startlinie unterwegs waren, setzte sich "Ludivine" aber eigenständig aus dem eigenen Garten ab und startete schließlich mit den rund 500 Läufern das Rennen.

Frauchen wurde erst von anderen Läufern der Ortschaft darüber informiert, dass ihr Hund auf Abwegen sei. "Meine erste Reaktion war, dass ich befürchtete, dass sie vielleicht die Läufer behindert hat", so Hamlin gegenüber "Runner's World". Doch die Veranstalter zeigten sich erfreut, nahmen "Ludivine" sogar in eine inoffizielle Wertung als siebentschnellsten Läufer auf und verliehen ihr eine Medaille.

Lachen musste auch Jim Clemens, der als Vierter kurz vor der Bluthündin ins Ziel kam: "Sie verließ mehrmals die Strecke, um in Gärten herumzuschnüffeln. Doch jedes Mal als ich dachte, ich habe sie abgehängt, war sie wieder da. Dann überholte sie mich und holte stark auf die ersten zwei Plätze auf." Was "Ludivine" wohl den ersten Platz gekostet hat? Sie hat einige Momenten vergeudet, als sie einen toten Hasen am Straßenrand untersuchte. Was Frauchen nun zum starken siebenten Platz sagt? "Ich kann es nicht glauben. Sie ist sonst ein total fauler Hund."

 




Ludivine's grand entrance to half marathon running!


Posted by



Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: