Hardware Review

08. Mai 2017 08:39; Akt: 08.05.2017 09:11 Print

Huawei P10 Plus punktet mit der Doppelkamera

Mit dem P10 Plus hat Huawei auch die Kamera aufgemotzt. Was das Smartphone im Alltag taugt, zeigt der Test.

So schlägt sich die Leica-Doppelkamera des P10 Plus von Huawei. (Video: 20M)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit dem P10 (den Test dazu finden Sie hier) und dem P10 Plus hat Huawei zwei neue Smartphones auf den Markt gebracht. Wir konnten nun auch das größere Plus-Modell mit 5,5 Zoll Display ausführlich testen.

Umfrage
Welches Gerät nutzen Sie hauptsächlich um zu fotografieren?
8 %
18 %
64 %
7 %
1 %
2 %
Insgesamt 2203 Teilnehmer

Optisch unterscheidet sich das P10 Plus markant vom Vorgänger. So wirkte das P9 eher eckig, während die Ecken des neue Handys deutlich abgerundet sind. Auch ist der Fingerabdrucksensor von der Rückseite wieder auf die Vorderseite gewandert.

Lange Laufzeit

Rätselhaft bleibt, wieso dieser standardmäßig nur als Fingerprintsensor dient – nicht aber als Homebutton. Jedoch lässt sich die Funktion in den Einstellungen aktivieren. Was positiv auffällt? Der Akku wurde im Vergleich zum Vorgänger nochmals leicht vergrößert. Dies wirkt sich auf die Laufzeit aus. Selbst bei intensiver Nutzung muss das Gerät meist erst nach eineinhalb Tagen wieder an die Steckdose.

Aufgemotzt hat Huawei auch die Kamera. So arbeitet das P10 Plus mit einer Blende von f/1.8. Diese bestimmt, wie viel Licht auf den Bildsensor fällt. Eine große Blende (mit kleiner f-Zahl) lässt mehr Licht durch als eine kleine Blende (mit großer f-Zahl). Zum Vergleich: Das iPhone 7 Plus hat eine Blende von 1,8, das Samsung S8 kommt auf 1,7. Mit dem China-Handy gelingen darum auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch gute Fotos. Beim P10 hilft zudem ein optischer Bildstabilisator bei Low-Light-Situationen.

Ein Hoch auf monochrom

Im Gegensatz zur Konkurrenz kann Huawei mit einer weiteren Funktion punkten: So besitzt die rückseitige Dualkamera sowohl einen RGB- als auch einen Schwarz-Weiß-Sensor. Vorteil: Gelingt in der Nacht kein gutes Farbfoto mehr, hat man immer noch die Möglichkeit, ein gutes Monochrom-Bild zu machen, da dieser Sensor mehr Licht einfängt.

Testfotos: Huawei P10 Plus

Unter dem Strich ist das P10 Plus eine gelungene Weiterentwicklung. Im Gegensatz zum Vorgängermodell wirkt es insgesamt nochmals einen Tick hochwertiger. Besonders in der Ausführung mit gerillter Rückseite. Huawei nennt es Hyper-Diamondcut. Der Vorteil: Fingerabdrücke sind darauf nicht zu sehen.

Das P10 Plus (128 GB) ist ab sofort ab 799 Euro erhältlich. Das kleinere Modell (5,1 Zoll / 64 GB) gibt es ab 589 Euro, die Lite-Version bereits ab 299 Euro.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(tob)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.