14. September 2009 08:36; Akt: 19.07.2010 15:45 Print

PC-Spionage erfunden: Schüler als Genie gefeiert

Spektakuläre Karriere für einen Schüler aus Wiener Neudorf (NÖ): Nachdem der Bursch (18) wegen der Entwicklung eines Spionage-Programms gefeuert wurde, wird er nun von Programmierern und Hackern gefeiert - auch Software-Gigant Microsoft will ihn haben!

Fehler gesehen?

Peter Kleissner (18) hört gerne Hip-Hop, programmiert nebenher Software, mit der Internet-Nutzer unerkannt Daten stehlen können! Während ihn deshalb sein Chef bei einer Wiener Security-Firma feuerte, feiert die weltweite Hacker-Gemeinde den Schüler als neues Genie. Folge: Er durfte bei der Hacker-Konferenz in Las Vegas (USA) einen Vortrag halten, Microsoft bot ihm einen Job an. Erstmal Matura, dann sehen wir weiter, gibt sich Kleissner cool. Übrigens: Auf dem Rückflug aus den USA knackte er in Zürich den Air-port-PC - aus Langeweile


Thomas Staisch

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: