Für Ibiza-Partys?

24. Mai 2019 13:58; Akt: 24.05.2019 15:22 Print

Schlagersong zu "Strache-Video" wird Hit im Netz

Ob es der Song auf den Ballermann schafft ist zu bezweifeln, aber das Ziel wird sowieso eher die Nachbarinsel sein.

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Kurz und Strache waren ein süßes Paar. Es war schön, doch dann kam Ibiza", heißt es im Refrain des aktuellen Anwärters auf den Sommerhit des Jahres. Zumindest, wenn man nach den Reaktionen im Netz geht.

Denn das Musikvideo des deutschen Satiremagazins "Extra 3" verbreitete sich rasend schnell auf den sozialen Medien. Auf Facebook wurde der Clip innerhalb von nur wenigen Stunden bereits über eintausend Mal geteilt.

Kritik an Kurz

Aber der Song ist mehr als nur Gute-Laune-Musik mit Schunkel-Faktor. Denn zwischen den Zeilen hagelt es auch ordentlich Kritik – vor allem auch an Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP). So wird in der Strophe das "Genug ist genug"-Zitat des Chefs der Volkspartei eingespielt. Im Satz danach heißt es: "Rechtsradikal ist okay, aber rechtsradikal und korrupt geht gar nicht."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(slo)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hubsi am 24.05.2019 20:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unerträglich

    Seltsam, dass diejenigen, die sonst immer nach Anstand, Toleranz und Würde schreien, jetzt die sind, die genau das nicht haben.

  • Musikexperte am 25.05.2019 18:50 Report Diesen Beitrag melden

    Urheberrecht

    Alle Medien und der Songersteller werden aufgrund des Urheberrechts eine saftige Strafe bekommen!! Ist es euch das wert?

  • rea am 25.05.2019 08:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    und

    Was soll der Satz mit dem Milchgesich? Der ganze Song gehört hinterfragt und abgemahnt. Die verschiedensten Ausdrücke die bei uns auch in Wörterbücher vorhanden 'waren' werden bzw. wurden verboten, und so ein verachtender Song schafft es sogar bis in die Medien. Es stimmt schon lange Nichts mehr in Österreich.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Musikexperte am 25.05.2019 18:50 Report Diesen Beitrag melden

    Urheberrecht

    Alle Medien und der Songersteller werden aufgrund des Urheberrechts eine saftige Strafe bekommen!! Ist es euch das wert?

  • hobbyfotowien am 25.05.2019 11:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was ist los in Österreich

    Lächerlich, das war mal unser Vizekanzler, wie weit werden wir als Staatsbürger noch gedemütigt!

  • rea am 25.05.2019 08:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    und

    Was soll der Satz mit dem Milchgesich? Der ganze Song gehört hinterfragt und abgemahnt. Die verschiedensten Ausdrücke die bei uns auch in Wörterbücher vorhanden 'waren' werden bzw. wurden verboten, und so ein verachtender Song schafft es sogar bis in die Medien. Es stimmt schon lange Nichts mehr in Österreich.

  • Karin am 24.05.2019 23:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sachen gibt's

    Also bei so vielem Links-Linken Schwachsinn bleiben wir dann doch lieber bei der John Otti Band.

  • Hubsi am 24.05.2019 20:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unerträglich

    Seltsam, dass diejenigen, die sonst immer nach Anstand, Toleranz und Würde schreien, jetzt die sind, die genau das nicht haben.