Ab 16. Oktober

10. Oktober 2018 16:54; Akt: 10.10.2018 17:05 Print

Tausende Webseiten sind bald nicht mehr aufrufbar

Google launcht am 16. Oktober seinen neuen Browser Chrome 70. Und das führt mutmaßlich dazu, dass tausende Internetseiten nicht mehr abrufbar sind.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit der Veröffentlichung von Chrome 70 entfällt das Vertrauen auf verschiedene SSL/TLS-Zertifikate, die nach wie vor im Einsatz sind. Google hat den Schritt, die betroffenen Seiten nicht oder nur mehr über eine Sicherheitswarnung erreichbar zu machen, bereits vor Monaten angekündigt. Allerdings: Geschehen ist seitdem kaum etwas, wie Sicherheitsforscher analysierten.

Umfrage
Mit welchem Gerät surfen Sie im Netz?

Hunderte Banken, politische Institutionen und Online-Shops hätten ihre Zertifikate bisher nicht umgestellt. Im schlimmsten Fall bleibt man als Nutzer von diesen ab 16. Oktober komplett ausgesperrt. Wie groß der Schaden sein wird, lässt sich bisher schwer abschätzen. Vor allem englischsprachige Medien berichten bereits jetzt vom "Ende des Internets, wie wir es kennen".

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(rfi)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • MrRay am 10.10.2018 17:30 Report Diesen Beitrag melden

    Übertreiben macht Spass

    Hier wird wieder der Weltuntergang prophezeit......locker bleiben und Tee trinken.

  • Trinchen am 10.10.2018 17:47 Report Diesen Beitrag melden

    Sollte

    Google das wirklich durchziehen, werden wohl einige Firmen dazu bereit sein ihr Sicherheitszertifikat auf den neuesten Stand zu bringen

  • silver. am 10.10.2018 19:07 Report Diesen Beitrag melden

    Verwende seit Jahren Opera

    und davor Firefox...insofern ist mir Chrome egal.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Alex am 11.10.2018 11:17 Report Diesen Beitrag melden

    Chrome?

    Wer verwendet einen Browser der mehr Daten speichert als das FB je getan hat? Dieser Browser ist der grösste Datensammler aller Zeiten und sollte auf KEINEM Gerät installiert werden. Weder PC, noch Laptop oder Smartphone. Wer es tut? SSKM!

  • Knut Randauch am 10.10.2018 21:29 Report Diesen Beitrag melden

    Ich verwende seit Jahren

    die Afrika-Reise und hätte noch nie Probleme.

  • Zen-Meister am 10.10.2018 21:12 Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt Alternativen

    Selbst Schuld, wer Google nutzt.

  • Mene am 10.10.2018 20:56 Report Diesen Beitrag melden

    Deswegen thorbrowser

    Thor Browser ordentlich Kaspersky mit addblock und immer schön vpn am Stand PC ;) schon schlimm genug was Google leider mit Android treibt und leider gibt's nur mit dem Betriebssystem brauchbare Smartphones

  • silver. am 10.10.2018 19:07 Report Diesen Beitrag melden

    Verwende seit Jahren Opera

    und davor Firefox...insofern ist mir Chrome egal.