Recep Tayyip Erdogan

14. August 2018 11:11; Akt: 14.08.2018 11:42 Print

Türkei bald ohne iPhones: Boykott angekündigt

Die Türkei wird künftig jegliche US-Elektronikprodukte boykottieren. Das kündigte der türkische Präsident am Dienstag an.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat als Reaktion auf Sanktionen aus Washington einen "Boykott" elektronischer Geräte aus den USA angekündigt. Die USA hätten iPhones, doch "auf der anderen Seite" gebe es Samsung, sagte Erdogan am Dienstag im türkischen Fernsehen.

Umfrage
Planen Sie eine Reise in die Türkei?
64 %
5 %
31 %
Insgesamt 3105 Teilnehmer

Die Türkei und die USA stecken derzeit in einem tiefen Konflikt, der die türkische Währung massiv belastet. Mit den Strafzöllen hatte US-Präsident Trump bewusst die Währungskrise der Türkei angeheizt. Die türkische Lira verliert seit Monaten an Wert – die Ankündigung der Strafzölle beförderte sie in den freien Fall.

Angst vor Preisexplosion bei Nahrung und Tabak

Im asiatischen Handel war der Wert der türkischen Währung am Montag zum Euro und US-Dollar zeitweise erneut zweistellig gefallen. Erstmals mussten mehr als sieben Lira für einen US-Dollar und über acht Lira für einen Euro gezahlt werden.

Auf Twitter sorgte der iPhone-Bann sofort für rege Diskussionen: Türkische Nutzer erklärten, dass der Schritt die besserverdienende Gesellschaft hart treffen könnte, den Großteil aber kalt lassen könnte. Immerhin kostet ein iPhone X rund das Fünffache des Mindestlohns in der Türkei und der Preis geht mit dem Währungsverfall steil nach oben.

Vielmehr würden viele Türken eher davor zittern, dass der Streit die Preise für Grundnahrungsmittel und Tabak explodieren lassen könnte. Auch Spott gibt es für Erdogan, den der iPhone-Bann ist für einige Nutzer nicht nachvollziehbar. Erdogan würde zwar mit dem iPhone eine US-Produkt boykottieren, dafür aber Geräte wie Samsung bewerben, die über das Android-Betriebssystem des US-Konzerns Google laufen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(fur/afp)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kritischer Geist am 14.08.2018 11:35 Report Diesen Beitrag melden

    Erfindung ...

    Nach der Logik des Islamismus sind iPhones ohnehin nur eine Erfindung ungläubiger Untermenschen.

    einklappen einklappen
  • unvorstellbar am 14.08.2018 12:26 Report Diesen Beitrag melden

    dass es menschen gibt

    die sinen solchen typen als ihren heilsbringer ansehen. ich denke dass in gar nicht so ferner zukunft die letzten optimisten erkennen, dass dieser größenwahnsinnige das ganze land ins unheil führt.

  • ..... am 14.08.2018 12:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Original

    Schade das man sich Erdogan für Feierlichkeiten wie Geburtstag, Firmenfeier usw nicht buchen kann der Typ ist wirklich unschlagbar.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Baldi am 17.08.2018 10:11 Report Diesen Beitrag melden

    Feststellung

    Wie der Präsident, so daß Volk.

  • Proletheus am 14.08.2018 18:45 Report Diesen Beitrag melden

    Und was macht der 'Sultan'?

    Jeden Kritiker an seiner Politik einschüchtern oder verhaften. So schaut islamische Demokratie aus.

  • Joker am 14.08.2018 18:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mit Android hat er seine Leute im Griff

    Kein Problem. Die feigen Anhänger Erdogans leben eh im Ausland und können täglich auf neue iPhones zugreifen. Die Zeit ist schlecht für positivdenkende!

  • Chris L. am 14.08.2018 17:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Made in China !?!

    Der Erdümmling meinte doch "Ami Ware" auf den iPhones steht "Made in China" ein Fertigungsprodukt seiner neuen Verbündeten !

    • Koromandel am 14.08.2018 18:53 Report Diesen Beitrag melden

      Und Betriebssysteme..

      Üntörnött, das Werk der westlichen Sheitans.. Entwickelt Erdo schon das eigene Android und Windows für seine 'Gläubigen'?

    einklappen einklappen
  • Christian am 14.08.2018 17:18 Report Diesen Beitrag melden

    Recht hat er, der Mr. Trump!

    Trump hat den Mut und zeigt den Rosinensultan wo der Hammer hängt! Jetzt ist die Türkei wieder auf dem Weg zum 4. Welt Land. Ich verzichte gerne auf die Billigsdorfer Waren aus der Türkei und Urlaub in der Türkei ist für mich ein no go!

    • Andrea am 14.08.2018 21:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Christian

      Dann musst auch bei der Kleidung (z.B. H&M) schauen, wo es gemacht wurde. Bei vielen Stücken steht "made in Turkey".

    einklappen einklappen